Grand'Art

AUSSCHNITT Sonntag, 09. Oktober um 5:50 Uhr (26 Min.)

Grand'Art

Michelangelo (1/3) Skulptur

Sonntag, 09. Oktober um 5:50 Uhr (26 Min.)

Hector Obalk ist Filmemacher und Kunstkritiker aus Leidenschaft. Kunstgeschichte à la Obalk, das bedeutet: keine Experteninterviews, keine biografischen Details. Es zählt einzig der unverstellte Blick auf das Oeuvre und die Freude an der Kunst. Der erste Teil der Trilogie widmet sich Michelangelos Skulpturen aus der Zeit vor seinen Arbeiten in der Sixtinischen Kapelle.

Die Trilogie setzt sich mit der einzigartigen Laufbahn des schöpfungsgewaltigen Künstlers auseinander, der als Hauptvertreter der Renaissance und Wegbereiter des italienischen Manierismus gilt. Michelangelo war wie besessen vom menschlichen Körper: Zeit seines Lebens zeichnete er Menschen in allen Lebenslagen, als Jugendliche und Greise, träge oder aufständisch, mitten in einer Bewegung erstarrt oder voller dynamischer Energie.

Fast alle Meisterwerke Michelangelos entstanden vor der Realisierung des berühmten Deckenfreskos in der Sixtinischen Kapelle (1508-1512): Dieser Teil der Trilogie befasst sich mit diesem Zeitraum. Obalks Kamera umkreist den "Trunkenen Bacchus" (Florenz, Palazzo del Bargello), die "Pietà" (Rom, Petersdom), den "David" (Florenz, Galleria dell'Accademia) und das Rundbild der "Madonna Doni" (Florenz, Uffizien), das einzige heute von Michelangelo bekannte Ölbild.

Jedes Kunstwerk wird von einem ausgewählten Musikstück begleitet: Zu hören sind das Quintenquartett von Haydn ("Trunkener Bacchus"), die Prélude der 5. Suite für Violoncello von Johann Sebastian Bach ("Pietà"), Bachs Prélude der 4. Suite ("David") sowie die Gigue der 4. Suite (Rundbild). Der erste Teil der Dokumentationsreihe endet vor dem Beginn Michelangelos Schaffensperiode für den Vatikan, als Papst Julius II. den jungen Michelangelo nach Rom rief.

  • Grand'Art

    AUSSCHNITT Sonntag, 09. Oktober um 5:50 Uhr (26 Min.)

  • Mehr laden
Regie:  Hector Obalk