Themenabend

360° Geo Reportage

Eritrea - Ein Esel für die Zukunft

Reportage -
43 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 7. November um 12.35 Uhr
    • Samstag, 13. Februar um 8.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 7. November bis zum 14. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Lemlem Makebai und ihre Tochter marschieren Tag für Tag kilometerweit bei glühender Hitze durch das felsige Hochland von Eritrea zur Wasserquelle. Ihrem Bergdorf fehlt jede Anbindung an die moderne Welt. Die Frauen kämpfen in dem von Dürre und Armut gezeichneten Bergland ums Überleben. Doch jetzt gibt es Hoffnung - dank eines neuen Esels.

Die Hebamme Bekitha Tedros reitet auf ihrem Esel durch das sandige Tal von Geleb. Sie macht Hausbesuche. Der Esel dient ihr als „Krankenwagen“. Ohne ihn müsste sie stundenlang marschieren, um die Frauen in den Bergen von Eritrea zu erreichen. Den Esel erhielt sie von der Eritreischen Frauenunion, einer Vereinigung von Frauen, die einst im Krieg gegen Äthiopien für die Freiheit des Landes kämpften.

Die ausdauernden Esel sind in der bergigen Region Eritreas wertvoll, weil sie Wasser, Feuerholz und Waren über lange und steile Wege schleppen können und damit die Versorgung eines ganzen Dorfes gewährleisten. Zudem sind sie äußerst genügsam. Wer ein solches Tier besitzt, genießt Respekt und Anerkennung. Ein Esel ist auch der größte Traum der Witwe Lemlem Makebai. Um sich und ihre Familie versorgen zu können, war sie bisher auf die Hilfe der Nachbarn angewiesen. Als die Familie ihren Esel bekommt, kann sie ihr Glück kaum fassen.

„Ohne Esel kannst du hier nicht überleben, ohne ihn bist du kein richtiger Mensch“, sagt Lemlem Makebai. Das Tier soll der Familie helfen, Wasser und Holz zu tragen, das sie auch an andere Dorfbewohner verkaufen kann. Später soll der fleißige Vierbeiner vielleicht sogar Waren auf den fernen Markt transportieren, wo Lemlem Makebai sie gewinnbringend verkaufen kann. Ihr Traum scheint in Erfüllung zu gehen: Dank ihres Esels kann sie nach und nach ihre Schulden abzahlen und ein Leben in Unabhängigkeit führen.

Besetzung und stab
  • Regie:Christiane von Schwind
  • Land:Deutschland, Frankreich
  • Jahr:2006
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)