Themenabend

ARTE Reportage

Gaza: Sterne gegen Krieg

Aktuelles & Gesellschaft -
52 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 17. Oktober um 6.45 Uhr
    • Samstag, 15. Oktober um 17.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 15. Oktober bis zum 22. Oktober 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Gaza: Sterne gegen Krieg - Der Astrophysiker Suleiman Baraka ist aus den USA zurückgekehrt, um den Menschen im Gazastreifen die Sterne zu erklären. - Krim: Die guten Russen - Viele Bewohner der annektieren Halbinsel fühlen sich wohl unter der russischen Vorherrschaft und sind unbeeindruckt von Wirtschaftskrise und Embargo.

(1): Gaza: Sterne gegen Krieg

Der Himmel über Gaza macht vor allem Kindern Angst, wegen der Kampfflugzeuge – dass dort nachts die Sterne leuchten, das haben viele vergessen …

Der Astrophysiker Suleiman Baraka ist aus den USA zurückgekehrt, um den Menschen im Gazastreifen die Sterne zu erklären. Das klingt verrückt, aber wie so manche andere verrückt klingende Idee ist sie genial und hilft vielen Menschen, vor allem Kindern und Jugendlichen. Baraka hat in vielen Vorträgen über die Mysterien am Himmel gesprochen, über die Milchstraße, die Sternzeichen und die Sonnenflecken. Er schmuggelte im Diplomatenkoffer Teleskope ein, davon gibt es jetzt immerhin drei in ganz Gaza – und er animierte Kinder und Jugendlichen, sich zu treffen, Clubs zu gründen, um das Weltall zu erforschen. In den Himmel schauen und zu wissen, dass dort nicht nur Kampfflugzeuge mit Bomben im Bauch lauern, sondern die Geheimnisse des Universums – das bringt Baraka den Menschen in Gaza bei ...

(2): Krim: Die guten Russen

Eine Reportage von der Krim – mitten in den neu aufflammenden Spannungen zwischen der EU und Russland …

 Seinen Besuch am 19. Oktober in Paris hat der russische Präsident Putin gerade abgesagt – nach den Vorwürfen gegen ihn, die nach den gescheiterten Verhandlungen um einen Waffenstillstand in Syrien laut wurden. Schon als Russland im März 2014 die Krim von der Ukraine annektierte, verhängte die EU Wirtschafts-Sanktionen gegen Russland; die haben die Europäer im Juli gerade noch einmal für 6 Monate verlängert. Das animierte die feindlichen Parteien, pro-Westen und die prorussischen Separatisten,  in der Donbass-Region im Osten der Ukraine wieder aufeinander zu schießen.

Zweieinhalb Jahre nach der Annektierung der Halbinsel Krim kehrten ARTE-Reporter wieder einmal dorthin zurück. Sie trafen dort Menschen wieder, die sich sehr wohl fühlen unter der russischen Vorherrschaft – dort war keine Rede von Wirtschafts-Krise und Embargo …

Besetzung und stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)