Weinprobe

ARTE+7 Sonntag, 25. September um 3:00 Uhr (26 Min.)

Weinprobe

Rhône-Tal

Sonntag, 25. September um 3:00 Uhr (26 Min.)

Lange Zeit galt die Weinregion im französischen Rhône-Tal, das zweitgrößte Weinanbaugebiet Frankreichs, als Heimat anspruchsloser Massenware. Angesichts der internationalen Konkurrenz hat aber auch hier ein Umdenken eingesetzt - weniger ist mehr, heißt die Devise. Jean Luc Colombo und Paul Jaboulet Ainé gehören zu den markantesten Vertretern der nördlichen Rhône ...

Lange Zeit galt die Weinregion im französischen Rhône-Tal, das zweitgrößte Weinanbaugebiet Frankreichs, als Heimat anspruchsloser Massenware. Angesichts der internationalen Konkurrenz hat aber auch hier ein Umdenken eingesetzt - weniger ist mehr, heißt die Devise. Die Ansprüche der einzelnen Lagen an die Winzer sind hier so vielfältig wie die landschaftlichen Unterschiede - von terrassierten, aber auch äußerst schwierig zu bearbeitenden Hängen zu weitläufigen Gärten in der Ebene. Dieser Reichtum spiegelt sich in Charakter und Persönlichkeit, Stil und Güte der Weine wider.

Vier Winzer und darüber hinaus Handwerker, Manager und Künstler oder alles zugleich, wissen um diese Besonderheit. Jean Luc Colombo und Paul Jaboulet Ainé gehören zu den markantesten Vertretern der nördlichen Rhône. Bodenständig und mit der Region verwachsen, sind sie mit ihren großen Weinen in der ganzen Welt zu Hause. Dominique Ay und Ludovic Cornillon dagegen sind unabhängige Winzer im Süden des Rhône-Tals. Sie vertreten eine bäuerlich gebliebene Weinbautradition.

Traditionalisten und Dynamiker, Einzelkämpfer und Familien-Clans - die Winzer des Rhône-Tals sehen dies nicht als Gegensätze. Im Gegenteil, sie respektieren einander und schätzen auch die Weine ihrer Mitbewerber. Wie sehr, das machen sie der Kölner Sommelière Christina Fischer in einer Blindverkostung deutlich.

  • Weinprobe

    AUSSCHNITT Sonntag, 25. September um 3:00 Uhr (26 Min.)

  • Weinprobe

    ARTE+7 Sonntag, 25. September um 3:00 Uhr (26 Min.)

  • Mehr laden
Regie:  Ralf Eue