Themenabend

Trainspotting - Neue Helden

Kino -
89 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 14. November um 22.00 Uhr
    • Livestream: nein
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Überlebenskampf einer Clique schottischer Heroin-Junkies, deren Alltag aus einem Teufelskreis von Drogenkonsum und Kriminalität besteht. Danny Boyles Film (1995) ist eine rasant inszenierte Mischung aus Komödie und Sozialdrama, die mit Witz, Tempo und vor allem drastischen Bildern die ungeschminkte Welt des Drogenkonsums zeigt. Mit: Ewan McGregor, Jonny Lee Miller u.a. 

Mark lebt in Edinburgh, ist heroinabhängig und hat sich gegen das Leben entschieden. Gemeinsam mit seinen Freunden durchlebt er den Drogenalltag. Da ist Spud, ein fahriger Verlierertyp, der zappelig und unbeholfen nach dem nächsten Schuss fahndet. Und der blonde Sportler Tommy, der zwar auf seine Gesundheit bedacht ist, aber von seinen Freunden angefixt wird. Sick Boy achtet penibel auf sein Äußeres; neben Heroin zieht er sich James-Bond-Filme rein ... Und dann ist da Begbie, der zwar die Finger von harten Drogen lässt, aber ein gefährlicher Psychopath ist, der sich seinen Kick bei wüsten Schlägereien holt. Die fünf Freunde verleben ihre Tage zwischen Lethargie und Drogenexzessen, bis Spud beim Klauen erwischt und eingesperrt wird. Mark unternimmt auf Druck seiner Eltern einen harten Entzug, der ihn mit einem Horror-Szenario aus schmerzhaftem Turkey und eindringlichen Halluzinationen konfrontiert. In seinen Wahnvorstellungen beginnt er, die Eisenbahnzüge auf der Wandtapete seines Kinderzimmers zu zählen – eine Obsession, die ihm in seinem Seelenchaos ein Stück weit Ordnung bietet. Mark überwindet die Abhängigkeit, doch sein Ausflug in die bürgerliche Welt als Londoner Immobilienmakler währt nur kurz. Begbie und Sick Boy nisten sich bei Mark ein und verwickeln ihn in einen Drogendeal, bei dem er die Qualität des Stoffs testen muss und gleich wieder an der Nadel hängt ...

Authentisch, realistisch, brutal – mit seiner nicht moralisierenden Darstellung der heroinabhängigen arbeitslosen Jugendlichen schockierte Danny Boyle die Erwachsenenwelt der Pädagogen und Kritiker.

Besetzung und stab
  • Autor:Irvine Welsh
  • Kamera:Brian Tufano
  • Schnitt:Masahiro Hirakubo
  • Produktion:Channel Four Films, Figment Films, The Noel Gay Motion Picture Company
  • Produzent/-in:Andrew Macdonald
  • Regie:Danny Boyle
  • Drehbuch:John Hodge
  • Mit: Ewan McGregor (Mark Renton)
    Ewen Bremner (Spud)
    Jonny Lee Miller (Sick Boy)
    Kevin McKidd (Tommy)
    Robert Carlyle (Begbie)
    Kelly Macdonald (Diane)
    Peter Mullan (Swanney)
  • Land:Großbritannien
  • Jahr:1995
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)