Themenabend

Irma Vep

Spielfilm -
95 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 21. Dezember um 22.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 21. Dezember bis zum 29. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Hongkong-Star Maggie Cheung soll die Hauptrolle in einem Remake des Stummfilmklassikers "Die Vampire" spielen. Sie übernimmt die Rolle – ohne ein Wort Französisch zu sprechen. Die Dreharbeiten gestalten sich alles andere als einfach. - Zart-ironischer Film (1996) von Olivier Assayas über das Filmemachen und Liebeserklärung an seine Hauptdarstellerin

René Vidal, einst erfolgreicher Regisseur in der Schaffenskrise, hat einen Auftrag angenommen: Er soll ein Remake des Stummfilmklassikers „Die Vampire“ von Louis Feuillade drehen. Das erotische Krimi-Serial lief in den Jahren 1915/16 in den Pariser Kinos und gilt als Klassiker des fantastischen Films. Für die Rolle, die einst Musidora, erster Vamp des französischen Kinos, verkörperte, hat Vidal ausgerechnet Hongkong-Star Maggie Cheung ausgesucht. Ohne ein Wort Französisch zu sprechen, steht sie eines Tages im Produktionsbüro. Außer der Kostümbildnerin Zoé, die sie in einen hautengen Latexanzug stecken soll, kümmert sich niemand so richtig um sie. Maggie ist irritiert und etwas amüsiert aufgrund der Dreharbeiten, die so ganz anders verlaufen, als sie es von Jackie Chans Action-Filmen gewöhnt ist. So verliert sich der Regisseur in tiefsinnigen Betrachtungen über das Kino, statt sein Filmteam zusammenzuhalten, welches sich zunehmend verzettelt und in Intrigen verstrickt. Mittendrin Maggie, mit ihrer professionellen Gelassenheit ein ruhender Pol. Aber auch Maggie wird von dem ganzen Durcheinander eingeholt. Zoé, die Frauen liebt, hat sich in den exotischen Star verguckt. Schüchtern gesteht sie das einer Kollegin, die nichts Besseres zu tun hat, als es brühwarm weiterzuerzählen … Schlimmer ist, dass Vidal, von Selbstzweifeln gepeinigt, einen Nervenzusammenbruch erleidet. Auf einmal steht der ganze Film auf der Kippe – wie wird das französische Abenteuer für Maggie ausgehen?

Besetzung und stab
  • Kamera:Eric Gautier
  • Schnitt:Luc Barnier, Tina Baz, Marie Lecoeur
  • Musik:Philippe Richard
  • Produktion:Dacia Films
  • Produzent/-in:Georges Benayoun
  • Regie:Olivier Assayas
  • Drehbuch:Olivier Assayas
  • Mit: Maggie Cheung (Maggie Cheung)
    Nathalie Richard (Zoé)
    Jean-Pierre Léaud (René Vidal)
    Nathalie Boutefeu (Laure)
    Alex Descas (Desormeaux)
    Bulle Ogier (Mireille)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:1996
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    René Vidal, einst erfolgreicher Regisseur in der Schaffenskrise, hat einen Auftrag angenommen: Er soll ein Remake des Stummfilmklassikers „Die Vampire“ von Louis Feuillade drehen. Das erotische Krimi-Serial lief in den Jahren 1915/16 in den Pariser Kinos und gilt als Klassiker des fantastischen Films. Für die Rolle, die einst Musidora, erster Vamp des französischen Kinos, verkörperte, hat Vidal ausgerechnet Hongkong-Star Maggie Cheung ausgesucht. Ohne ein Wort Französisch zu sprechen, steht sie eines Tages im Produktionsbüro. Außer der Kostümbildnerin Zoé, die sie in einen hautengen Latexanzug stecken soll, kümmert sich niemand so richtig um sie. Maggie ist irritiert und etwas amüsiert aufgrund der Dreharbeiten, die so ganz anders verlaufen, als sie es von Jackie Chans Action-Filmen gewöhnt ist. So verliert sich der Regisseur in tiefsinnigen Betrachtungen über das Kino, statt sein Filmteam zusammenzuhalten, welches sich zunehmend verzettelt und in Intrigen verstrickt. Mittendrin Maggie, mit ihrer professionellen Gelassenheit ein ruhender Pol. Aber auch Maggie wird von dem ganzen Durcheinander eingeholt. Zoé, die Frauen liebt, hat sich in den exotischen Star verguckt. Schüchtern gesteht sie das einer Kollegin, die nichts Besseres zu tun hat, als es brühwarm weiterzuerzählen … Schlimmer ist, dass Vidal, von Selbstzweifeln gepeinigt, einen Nervenzusammenbruch erleidet. Auf einmal steht der ganze Film auf der Kippe – wie wird das französische Abenteuer für Maggie ausgehen?

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Kamera:Eric Gautier
    • Schnitt:Luc Barnier, Tina Baz, Marie Lecoeur
    • Musik:Philippe Richard
    • Produktion:Dacia Films
    • Produzent/-in:Georges Benayoun
    • Regie:Olivier Assayas
    • Drehbuch:Olivier Assayas
    • Mit: Maggie Cheung (Maggie Cheung)
      Nathalie Richard (Zoé)
      Jean-Pierre Léaud (René Vidal)
      Nathalie Boutefeu (Laure)
      Alex Descas (Desormeaux)
      Bulle Ogier (Mireille)
    • Land:Frankreich
    • Jahr:1996
    • Herkunft:ARTE F
  • Kommentare