Hafen im Nebel

Kino -
87 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Montag, 23. Januar um 22.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Normandie, in den 30ern: Der Deserteur Jean verliebt sich in die schöne Nelly. Doch das junge Liebesglück ist in Gefahr: Ein Suchkommando der Armee ist Jean auf den Fersen und Nelly wird verdächtigt, ihren ehemaligen Liebhaber umgebracht zu haben. "Hafen im Nebel" wird als Hommage an die französische Schauspiel-Ikone Michèle Morgan gezeigt, die am 20. Dezember verstorben ist.

Le Havre, in den 30er Jahren: Nach seiner Flucht erreicht der Deserteur Jean ausgehungert und mittellos die Hafenstadt in der Normandie. In einer kleinen Strandkneipe bietet ihm der Besitzer namens Panama Unterschlupf und eine ausgiebige Mahlzeit im Nebenzimmer an. Dort macht er Bekanntschaft mit der schönen Nelly. Die beiden verbindet nicht nur eine traurige Vergangenheit, sondern auch die Suche nach Zuneigung und Liebe.

 Am nächsten Morgen, bei einem gemeinsamen Spaziergang entlang der Hafenpromenade, wird Nelly von dem Verbrecher Lucien und seinen Leuten bedrängt. Kurzum schlägt Jean die Männer nieder und ohrfeigt den eingeschüchterten Lucien.

Als Jean wieder die Strandkneipe besucht, scheint sich für ihn das Schicksal zu wenden: Ein lebensmüder Maler hinterlässt ihm nach seinem Selbstmord Kleidung, einen Pass und Geld. Diese karge Ausstattung genügt Jean, um aus Frankreich zu fliehen. Noch am selben Tag schreibt er sich in die Passagierliste eines Frachtschiffs nach Venezuela ein. Inzwischen ist er Nelly nähergekommen und die beiden verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander.

Nelly, die von der Polizei verdächtigt wird, ihren ehemaligen Liebhaber ermordet zu haben, will Jean ziehen lassen und später nachkommen. Doch der gekränkte Lucien sehnt sich nach Rache und verfolgt das Paar. Als Jean sich vor seiner Abreise von Nelly verabschieden will, muss er mit ansehen, wie ihr Vormund Zabel sie zu misshandeln versucht. Jean verliert die Kontrolle und tötet Zabel. Das Paar begibt sich auf den Weg zum Hafen, doch Lucien lauert ihnen dort bereits auf ...

Besetzung und stab
  • Autor:Pierre Mac Orlan
  • Kamera:Eugen Schüfftan
  • Schnitt:René Le Hénaff
  • Musik:Maurice Jaubert
  • Produktion:Ciné-Alliance
  • Produzent/-in:Grégor Rabinovitch
  • Regie:Marcel Carné
  • Drehbuch:Jacques Prévert
  • Mit: Jean Gabin (Jean)
    Michel Simon (Zabel)
    Michèle Morgan (Nelly)
    Pierre Brasseur (Lucien Le Gardier)
    Edouard Delmont (Panama)
    Robert Le Vigan (Der Maler)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:1938
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos