Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Metropolis

Metropolis

Das Kulturmagazin auf ARTE - Sonntag ab 16.45 Uhr

> Diese Woche > Zensur Türkei

Metropolis

Das Kulturmagazin auf ARTE - Sonntag ab 16.45 Uhr

Metropolis

16/08/12

Zensur Türkei

Schauspieler sind in der Türkei Superstars, die von einem Massenpublikum verehrt und geliebt werden. Das macht sie gefährlich.

Previous imageNext image
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan mag keine Kultur, die seine Regierung kritisiert oder seine Wertvorstellungen nicht teilt. „Schauspieler trinken Alkohol und verhalten sich nicht beispielhaft“, verkündete er im Mai.

Anfang Juni verurteilte ein Istanbuler Gericht die erfolgreiche Krimiserie "Behzat Ç." zu einer saftigen Geldstrafe, weil der Kommissar der Serie dort öffentlich Whisky trinkt. Das ist noch viel zu lasch, findet der Präsident des Grünen Halbmondes, Muharrem Balcı. Seine Stiftung mobilisiert gegen Alkohol und Drogenkonsum. "In den Serien müssen Rollenmodelle vorgeschrieben sein", postuliert er.

Nun soll den staatlichen Theatern der Geldhahn zugedreht werden. "Seine Regierung finanziere keine Theater, die ihre Politik kritisiere", verkündete Erdoğan im Mai. Auslöser der Kritik war das Theaterstück ''Alltäglich, obszöne Geheimnisse“ von Marco Antonio de la Parra, in dem Stück wird der Mangel an Freiheit unter dem chilenischen Diktator Pinochet thematisiert. "Das ist keine Kunst, sondern vulgär", urteilt auch der einflussreiche islamisch-konservative Autor und Kolumnist Iskender Pala.

Theater solle volksnah und an Familienwerten orientiert sein. Als Reaktion hat der Istanbuler konservative Bürgermeister Topas die inhaltliche Verantwortung der staatlichen Theater seiner Verwaltung übertragen. Die Mitarbeiter der staatlichen Theater in der gesamten Türkei sind empört und gehen auf die Strasse, spielen aus Protest in öffentlichen Parks.

Ein Gesetzesentwurf des Ministerpräsidenten droht den staatlichen Theatern mit einer Schliessung in der kommenden Spielsaison.


Links:
www.devtiyatro.gov.tr/iraf
www.startv.com.tr/dizi/behzatc
www.guardian.co.uk/
www.greencrescentsociety.org/about-us
www.hurriyetdailynews.com/

Autoren: Sabine Küper-Büsch, Thomas Büsch

Erstellt: 16-07-12
Letzte Änderung: 16-08-12