Piano Forest

95 Min. - 82462 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 14. Juni um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 14. Juni bis zum 21. Juni 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Shûhei möchte einmal ein erfolgreicher Pianist werden. Als er mit seiner Mutter aufs Land zieht, lernt er Kai kennen. Die beiden Jungen unterscheidet ihre Herkunft, aber das Klavierspiel verbindet sie. Eines Tages stehen sich die Freunde als Rivalen gegenüber ... Der einfühlsame Anime wurde 2008 beim Internationalen Trickfilmfestivals in Annecy für den Cristal nominiert.

Seit Shuhei vier Jahre alt ist, erhält er Klavierunterricht; der ehrgeizige Schüler möchte in die Fußstapfen seines Vaters treten, eines berühmten Pianisten. Der talentierte Junge zieht mit seiner Mutter in die Provinz, um dort die kranke Oma gesund zu pflegen. In der Schule lernt er Kai kennen – einen unerschrockenen Raufbold aus armen Verhältnissen, der ihn in das Geheimnis des vergessenen Klaviers im Wald einweiht. Allein Kai kann das Instrument intuitiv spielen, und Shuhei, der täglich mehrere Stunden übt, weiß sofort, dass in seinem neuen Freund ein großes Talent steckt. Als Shuheis Mutter erfährt, wer der Musiklehrer in der neuen Schule ist, versucht sie alles, ihn für Unterrichtsstunden für ihren Sohn zu gewinnen. Herr Ajino war ein berühmter Pianist, bis ein Autounfall seine Karriere beendete. Aus Trauer über den Verlust seiner Virtuosität meidet er das Klavier – bis er Kai im Wald spielen hört. Er meldet ihn bei einem Wettbewerb an, an dem auch Shuhei teilnimmt. Kai und sein neuer Freund stehen sich nun auf der Bühne als Rivalen gegenüber. Kann ihre Freundschaft dem Konkurrenzdruck standhalten? Dieser Anime ist eine ergreifende Geschichte über das Erwachsenwerden. Durch seine zurückhaltende Gestik und Mimik, anders als man es von japanischen Animationsfilmen kennt, wendet er sich auch an ein erwachsenes Publikum.

Besetzung und Stab
  • Animation:Shigeru Fujita
  • Autor:Makoto Isshiki
  • Musik:Keisuke Shinohara
  • Produktion:NAS, Madhouse
  • Regie:Masayuki Kojima
  • Drehbuch:Ryuta Horai
  • Mit: Lukas Schust (Kai Ichinose)
    Christian Zeiger (Shuhei Amamiya)
    Petra Barthel (Reiko Ichinose)
    Alexander Doering (Sosuke Ajino)
    Ghadah Al-Akel (Namie Amamiya)
    Hiroyuki Amano (Kinpira)
  • Land:Japan
  • Jahr:2007
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)