Metropolis

Paris / Paul Verhoeven & Isabelle Huppert / Lucas Belvaux

Popkultur & Alternativ -
43 Min. - 18396 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 12. Februar um 16.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 12. Februar bis zum 13. Mai 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Metropolenreport Paris: 2017 ist nicht nur für Frankreich ein Entscheidungsjahr, sondern auch für die europäische Idee. Metropolis begibt sich nach Paris auf der Suche nach Antworten... Was kann Kultur tun, wenn demokratische Grundwerte in Gefahr sind?

(1): Metropolenreport: Paris

Ist nicht schon alles gesagt worden über Paris?

Die Stadt der Lichter, der Romantik - ein architektonisches Schmuckstück, Symbol für Luxus, Mode und Gastronomie. Das sind Klischees, die seit langer Zeit an der Hauptstadt haften: Hat Paris so noch eine Zukunft? „Metropolis“ forscht nach: eine Rückbesinnung auf die Vergangenheit mit Schriftsteller Paul Vacca und Zukunftsvisionen mit Comic-Autor François Schuiten und Szenarist Benoît Peeters. Dazu kommt die Musik der Gegenwart von Chanson-Neuentdeckung Juliette Armanet.

(2): Elvira Bach

Kräftige Farben, kräftiger Pinselstrich – der Expressionismus hat Elvira Bachs Malweise beeinflusst. Ihr Motiv: Frauenbilder, die häufig die Züge der Malerin selbst tragen und von einer reichen Symbolsprache gekennzeichnet sind: Erdbeere und Kartoffel gehören zu ihren Markenzeichen. „Metropolis“ hat die Künstlerin in ihrem Berliner Atelier besucht.

(3): Paul Verhoeven

Mit Kultfilmen wie „Basic Instinct“, „RoboCop“ und „Starship Troopers“ hat der niederländische Regisseur Paul Verhoeven in Hollywood Erfolge gefeiert. Nun ist er zum europäischen Film zurückgekehrt und hat für die französisch-deutsche Produktion „Elle“ einen Golden Globe gewonnen. Und es wartet noch eine andere Aufgabe auf ihn: Er ist der Jurypräsident der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin. „Metropolis“ hat den Regisseur zuhause in Hollywood getroffen.

(4): Elle

„Elle“, der neue Film des diesjährigen Berlinale Präsidenten Paul Verhoeven, kommt am 16. Februar in die deutschen Kinos. Isabelle Huppert spielt die Hauptrolle und ist dafür gerade nicht nur mit einem Golden Globe ausgezeichnet worden, sondern auch für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Ein Film, der unter die Haut geht. „Metropolis“ hat die Grand Dame in Paris getroffen, und den Regisseur in Hollywood besucht.

(5): Chez Nous

Schon lange hat es in Frankreich keinen echten politischen Film mehr gegeben. Und erst recht keinen, der wirkt als würde er die Methoden der Front National darstellen – und das mitten im Wahlkampf. Doch genau das hat Lucas Belvaux nun mit seinem Film „Chez Nous“ getan. Natürlich nicht unkommentiert von den Populisten, die sich als Opfer einer „Anti-FN-Propaganda“ sehen. „Metropolis“ hat den Regisseur auf seine Presse-Reise nach Lyon begleitet.

(6): T.C. Boyle

Schöne neue Welt: In den 90er Jahren sollten vier Frauen und vier Männer zwei Jahre in einem hermetisch abgeschlossenen Glashaus ein zweites Ökosystem simulieren – und das unter ständiger Beobachtung. Eine Steilvorlage für T.C. Boyles neuen Roman „Die Terranauten“. „Metropolis“ hat den Autor zuhause in Santa Barbara besucht.

Besetzung und stab
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)