Tracks

Daniel Clowes / Boredoms / Dain Yoon / Trash Talk

Popkultur & Alternativ -
43 Min. - 11547 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 21. April um 22.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 21. April bis zum 20. Juni 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Daniel Clowes, Star der amerikanischen Comicszene; Yamantaka Eye ist der Leader der japanischen Band "Boredoms"; Verschmilzt mit dem Hintergrund: Dain Yoon aus Südkorea; Dance Lib: Der weibliche Körper aus neuer Perspektive; Skate, Weed und Punk – dieser kalifornischen Dreifaltigkeit huldigen Trash Talk, die Stars der Hardcore-Szene; Wound - Liebe zwischen Männern in Afrika

(1): Daniel Clowes

Daniel Clowes ruft mit seinen Comics seit 30 Jahren mal Schmunzeln, mal Unbehagen hervor. Er gehört neben Charles Burns und Chris Ware zu den Stars der amerikanischen Comicszene.

(2): Boredoms

Yamantaka Eye ist der Leader der japanischen Band „Boredoms“ und Pionier des „Japanoise“, einer der extremsten Musikstile überhaupt. Der 53-Jährige tourt mit seiner Gruppe, die er in „Vooredoms“ umbenannte, noch immer um die Welt.

(3): Dain Yoon

Ein bisschen Farbe tarnt besser als jede nordkoreanische Camouflage-Uniform! Das findet zumindest Dain Yoon aus Südkorea. Mit konventioneller Schminke bemalt die Künstlerin ihr Gesicht so, dass es fast völlig mit dem Hintergrund verschmilzt. Die Bilder von ihren optischen Täuschungen bescherten ihr bereits 122.000 Follower.

(4): Dance Lib

Diese Choreografinnen zeigen den weiblichen Körper aus neuer Perspektive! Die Italienerin Luigia Riva befreit ihre Tänzerinnen buchstäblich aus den Fesseln gesellschaftlicher Genrekonzepte, und Mette Ingvartsen aus Dänemark zeigt, dass sinnliches Vergnügen kein Geschlecht hat: In ihrem Stück „To Come“ tragen Männer und Frauen identische Anzüge und mimen Stellungen aus Pornofilmen.

(5): Trash Talk

Skate, Weed und Punk – dieser kalifornischen Dreifaltigkeit huldigen Trash Talk, die Stars der Hardcore-Szene. Das Quartett aus Sacramento wütet seit über zehn Jahren auf internationalen Bühnen und Skate-Contests.

(6): Wound

2015 erklärte der simbabwische Präsident Robert Mugabe der UNO, dass Afrikaner „nicht schwul seien“. Der südafrikanische Regisseur John Trengove nennt das Kind nun beim Namen: In seinem ersten Spielfilm „Wound“ geht es um Liebe zwischen Männern und einen traditionellen Beschneidungsritus.

Besetzung und Stab
  • Regie:Realisateurs Differents
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)