Stadt Land Kunst

Ibiza, Walter Benjamins Zufluchtsinsel / Bordeaux / Hanoi

36 Min. - 4963 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 31. Mai um 13.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 31. Mai bis zum 30. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Ibiza, Walter Benjamins Zufluchtsinsel; Das spanisches Erbe von Bordeaux; Soc Son, eine vietnamesische Oase bei Hanoi

(1): Ibiza, Walter Benjamins Zufluchtsinsel

In den Sommern der Jahre 1932 und 1933 fand Walter Benjamin Zuflucht auf Ibiza. Der deutsche Philosoph jüdischer Herkunft befand sich damals inmitten einer tiefen persönlichen und nach der Machtergreifung der Nazis auch politischen Krise. Auf der wunderbaren Baleareninsel konnte er ein entspannteres Leben führen als in seiner Heimatstadt Berlin. In den Bauernhäusern der Berge und am Meeresstrand entdeckte er die Heiterkeit und Einfachheit der mediterranen Lebensweise. Die Insel wurde für ihn zu einem Hafen des Friedens und der Freiheit, was sie an manchen Stellen sogar heute noch ist! Fern der sonst sehr präsenten Disko-Szene erkunden wir das verborgene Ibiza.

(2): Das spanisches Erbe von Bordeaux

Bordeaux, die Hauptstadt der Region Aquitanien, ist der erste historische Hafen Frankreichs: ein unumgänglicher Ort des Handels und des internationalen Spitzenweins. Diese von der Bourgeoisie geprägte Großstadt an der Garonne besitzt aufgrund ihrer liberalen Tradition eine sehr offene und herzliche Seite: Seit mehr als 600 Jahren ist sie Anlaufstelle für viele spanische Exilanten. Die kaum bekannte Geschichte des „spanischen Bordeaux“.

(3): Soc Son, eine vietnamesische Oase bei Hanoi

Olivier ist seit vier Jahren Architekt in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi, in der er gerne bleiben möchte. Regelmäßig fährt er mit dem Motorrad in das eine knappe Stunde von Hanoi entfernte, gleich hinter dem Flughafen gelegene Soc Son. Hier verbringt er seine Freizeit allein oder mit Freunden, fernab des Lärms und der Umweltverschmutzung, inmitten idyllischer Feldwege, Hügel, Wälder und Seen …

 

Besetzung und Stab
  • Regie:Fabrice Michelin
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)