Stadt Land Kunst

Die Felsenbuchten in Othon Friesz' Werk / Humberstone / Öja

36 Min. - 13776 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 21. Juli um 13.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 21. Juli bis zum 19. September 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Die Felsenbuchten in Othon Friesz' Werk; Humberstone – eine Geschichte von Aufbruch und Verfall; Akes Gasthaus auf der Insel Öja

(1): Die Felsenbuchten in Othon Friesz’ Werk

Othon Friesz zählt zu den wichtigsten fauvistischen Malern seiner Zeit. Seine Werke aus dem Sommer 1907 zählen bis heute zu seinen bekanntesten. Der normannische Künstler verbrachte drei Monate an der französischen Mittelmeerküste und erkundete ihre Felsenbuchten von Cassis bis La Ciotat. Sie wurden zur Inspirationsquelle für den jungen Maler, dessen Stil damals noch nicht ganz ausgereift war.

(2): Humberstone – eine Geschichte von Aufbruch und Verfall

Das weltweit größte Salpetervorkommen liegt in der Atacama-Wüste im Norden Chiles. Als Düngemittel wurde das Salz vor 150 Jahren massenhaft nach Europa verschifft. Tausende Abenteurer machten sich auf den Weg und wollten durch das „weiße Gold“ reich werden. Heute sind aus dieser Zeit nur noch Ruinen zurückgeblieben. Sie erzählen die Geschichte vom Aufbruch und Niedergang der „Pampinos“, die Wind und Sonne trotzten und einst in dieser unwirtlichen Gegend ihr Glück versuchten.

(3): Akes Gasthaus auf der Insel Öja

Ake Svedilja sieht sich selbst als Reisenden. Der Naturliebhaber scheut kein Risiko, um an Orte zu gelangen, die den meisten Menschen verborgen bleiben. Vor drei Jahren verliebte er sich in die schwedische Insel Öja und kaufte dort eines der beiden Gasthäuser. Von Anfang an war klar: Seine Gäste sollten die Möglichkeit haben, in einem Betonturm zu übernachten, der die gesamte Insel überragt und einen fabelhaften Blick auf die Bucht bietet.

Besetzung und Stab
  • Regie:Fabrice Michelin
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)