Stadt Land Kunst

Popkultur & Alternativ -
35 Min. - 5372 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 19. April um 13.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 19. April bis zum 18. Juni 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Das Luberon und der Maler Nicolas de Staël; Sizilianisches Pistazienparadies Bronte; Ein Refugium in Delhi

(1): Das Luberon und der Maler Nicolas de Staël

Das Licht im Naturpark Luberon übte auf den französischen Maler Nicolas de Staël große Faszination aus. Hier zeigt sich die Provence von ihrer weniger bekannten Seite: rau, karg – und unglaublich wechselhaft. Das Weiß der Kalkhügel kontrastiert mit dem Zartgrün der Olivenbäume, dem Braun der Rebstöcke und dem leuchtenden Ocker der Felshänge. Diese weltweit einzigartigen Landschaften bestachen zahlreiche Künstler – so auch Nicolas de Staël, der sich Anfang der 50er Jahre dort niederließ.

(2): Sizilianisches Pistazienparadies Bronte

250 Jahre lang herrschten in Sizilien die Mauren. Auch heute noch ist der lokale Dialekt von gutturalen Lauten aus dem Arabischen durchzogen, und viele Städte muten orientalisch an – so auch Bronte. Die Stadt liegt im Osten der Insel, am Fuße des Vulkans Ätna, der Jahrhunderte lang seine Lava spuckte. Der Fluss Simeto bildete eine natürliche Barriere für den Feuerstrom, und zurückblieb ein riesiger Garten aus schwarzer Vulkanerde. Auf dem fruchtbaren Boden gedieh ein echter Schatz für die Insel: die Pistazie.

(3): Ein Refugium in Delhi

Elisabeth ist Französin und lebt seit mehreren Jahren in Indien. Ihr geheimer Lieblingsort liegt mitten im alten Delhi. Um dorthin zu gelangen, muss man sich durch die Auto- und Fußgängermassen schlängeln. Zielsicher steuert Elisabeth auf ihren Ruhehafen weitab der gewöhnlichen Touristenpfade zu: ein Haveli. Das palastartige Wohnhaus aus dem 19. Jahrhundert ist seit Jahrzehnten unbewohnt, aber man sieht ihm seinen früheren Prunk noch an.

Besetzung und Stab
  • Regie:Fabrice Michelin
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)