Claudio Monteverdis Orfeo aus der Opéra de Lausanne

117 Min. - 53993 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Livestream: ja
    • Online vom 5. Mai bis zum 4. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Mythos von Orpheus bot den idealen Stoff für diese erste Vertonung einer dramatischen Dichtung: reich an Rezitativen, flexible Ariosi, virtuose Arien, einfallsreiche Harmonien und abwechslungsreiche Orchestrierung. Orfeo ist keine Hommage an die Musik per se, sondern an die Musik als unvergleichliche Ausdrucksform für Regungen der menschlichen Seele.

Besetzung und Stab
  • Dirigent/-in:Ottavio Dantone
  • Chorleitung:Antonio Greco
  • Kostüme:Petra Reinhardt
  • Chor:Choeur de l’Opéra de Lausanne
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Radu Boruzescu
  • Licht:Robert Carsen
  • Inszenierung:Robert Carsen
  • Orchester:Orchestre de Chambre de Lausanne
  • Mit: Fernando Guimaraes (Orfeo)
    Anicio Zorzi Giustiniani (Primo pastore/Un spirito/Apollo)
    Josè Maria Lo Monaco (La Musica/Messaggeria)
    Delphine Galou (Speranza/Proserpina)
    Nicolas Courjal (Caronte/Plutone/Un pastore)
    Alessandro Giangrande (Pastore secondo/Un pastore)
    Federica Di Trapani (Euridice)
    Mathilde Opinel (Ninfa)
  • Land:Schweiz
  • Jahr:2016
Kommentare (0)