Xenius

Medikamente sicher nehmen

Entdeckung -
27 Min. - 9451 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 20. April um 17.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 20. April bis zum 19. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Jährlich sterben laut Experten sowohl in Deutschland als auch in Frankreich bis zu zehnmal mehr Menschen an den Folgen von unerwünschten Neben- oder Wechselwirkungen von Medikamenten als im Straßenverkehr. Medikamente, die dem Menschen eigentlich helfen sollen, bringen ihn in Gefahr? Wie kann man sich davor schützen? "Xenius" fragt die Apothekerin Sabine Gnekow um Rat.

Jährlich sterben laut Experten sowohl in Deutschland als auch in Frankreich bis zu zehnmal mehr Menschen an den Folgen von unerwünschten Neben- oder Wechselwirkungen von Medikamenten als im Straßenverkehr. Medikamente, die dem Menschen eigentlich helfen sollen, bringen ihn in Gefahr? Wie kann man sich davor schützen? Besonders gefährliche Nebenwirkungen haben die dritte und vierte Generation der Antibabypille. Gerade junge Frauen wissen oft gar nicht um die Gefahren von Thrombose und Lungenembolie und erkennen die Symptome zu spät. "Xenius" schildert den Fall einer jungen Frau, die an den Nebenwirkungen ihrer Pille fast gestorben wäre. Eigentlich sollte man bestens über die Wirkung und die Nebenwirkungen von Medikamenten informiert sein, sobald man den Beipackzettel gelesen hat. Oft ist dieser aber zu lang, zu kompliziert oder zu klein geschrieben. "Xenius" klärt zusammen mit der Hamburger Apothekerin Sabine Gnekow, wie der Beipackzettel richtig zu verstehen ist, worauf man bei der gleichzeitigen Einnahme von mehreren Medikamenten unbedingt achten sollte und wie sich Neben- und Wechselwirkungen verringern oder vermeiden lassen. Aber nicht nur die Art und Weise der Einnahme eines Medikamentes kann die Nebenwirkungen beeinflussen – auch der Einnahmezeitpunkt spielt eine Rolle. Das nutzt eine neue Behandlungsmethode in der Krebstherapie. Der französische Mediziner Francis Lévi versucht, den individuellen biologischen Rhythmus jedes Patienten zu analysieren und die Medikamentengabe danach auszurichten.

Besetzung und Stab
  • Moderation:Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2017
  • Herkunft:WDR
Kommentare (0)