Geliebtes Leben

Kino -
102 Min. - 1 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Montag, 8. Mai um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Regisseur Oliver Schmitz, der in Deutschland vor allem durch seine Arbeit für das Fernsehen bekannt ist, gewann für sein Jugenddrama (2010) nach Allan Strattons preisgekröntem Roman  zahlreiche Auszeichnungen, darunter den François Chalais Award in Cannes.

Chanda (Khomotso Manyaka) wächst in Elandsdoorn auf, einem Township in der südafrikanischen Provinz. Als Klassenbeste hat die Zwölfjährige eigentlich gute Chancen, den bescheidenen Verhältnissen zu entkommen. Mit dem Tod ihrer einjährigen Halbschwester ändert sich jedoch alles. Um den Grund ihres Sterbens ranken sich seltsame Gerüchte. Ihr Stiefvater Jonah (Aubrey Poolo), Alkoholiker und Ehebrecher, macht die „vergiftete Milch“ seiner Frau verantwortlich. Schon bald lässt er die Familie im Stich. Nun erkrankt auch Chandas Mutter Lillian (Lerato Mvelase) schwer. Nachbarn und Bekannte, sonst immer hilfreich und zuvorkommend, meiden plötzlich den Kontakt. Eine Heilerin wird hinzugezogen. Sie schickt Lillian zurück in ihr Heimatdorf, wo sie den Grund für ihre Krankheit finden soll. Als längere Zeit keine Nachricht mehr von ihr eintrifft, bricht Chanda auf, um ihre Mutter zu suchen. Sie ist fest entschlossen, gegen die ungeschriebenen Gesetze aufzubegehren und ein tief verwurzeltes Tabu zu brechen. Das Jugenddrama nach Allan Strattons preisgekröntem Roman schildert den Umgang mit einer Krankheit, über die in Südafrika vielerorts nicht gesprochen werden darf: Wer HIV-infiziert ist, gilt als unrein und wird verstoßen. Laiendarstellerin Khomotso Manyaka spielt die Zwölfjährige mit einer Mischung aus Sturheit und verletzlicher Anmut und lässt sie über die Opferrolle hinauswachsen. Der in Kapstadt aufgewachsene Regisseur Oliver Schmitz wollte kein AIDS-Drama schaffen, sondern mit seinem berührenden Film zeigen, wie der Teufelskreis aus Scham, Ignoranz und Aberglaube durchbrochen werden kann.

Besetzung und Stab
  • Autor:Allan Stratton
  • Kamera:Bernhard Jasper
  • Schnitt:Dirk Grau
  • Musik:Ali N. Askin, Ian Osrin
  • Produktion:Dreamer Joint Venture Filmproduktion, Enigma Pictures, Niama Film, Senator Film Produktion
  • Produzent/-in:Oliver Stoltz
  • Regie:Oliver Schmitz
  • Drehbuch:Oliver Schmitz, Dennis Foon
  • Mit: Keaobaka Makanyane (Esther)
    Khomotso Manyaka (Chanda)
    Harriet Lenabe (Frau Tafa)
    Lerato Mvelase (Lillian)
    Tinah Mnumzana (Tante Lizbet)
    Aubrey Poolo (Jonah)
  • Land:Deutschland, Südafrika
  • Jahr:2010
  • Herkunft:ARD
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos