Augenblicke der Weltgeschichte

Anuschka und Antoinette, mit dem Bulli nach Kathmandu

Geschichte -
27 Min. - 108 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 29. April um 17.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 29. April bis zum 28. Juni 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Reihe erzählt anhand fotografischer Zeugnisse Schicksale ganz gewöhnlicher Menschen. In dieser Folge: Per Anzeige lernte die Holländerin Anuschka 1975 Antoinette kennen. Die beiden Frauen kauften einen VW-Bus, in dem sie die nächsten zwölf Monate lebten. Anhand ihrer Fotos und Filme erzählen sie von ihrer abenteuerlichen Fahrt nach Kathmandu.

Im Jahr 1968 brachen fast weltweit Jugend- und Studentenrevolten aus. In den Niederlanden hatte sich die junge Generation ihre Freiheit bereits zum Teil erkämpft. 1975 schlug die 29-jährige Holländerin Anuschka ihrem Ehemann Alexandre vor, nach Kathmandu zu reisen. Doch dieser wollte sein Medizinstudium beenden und lehnte ab. Daraufhin gab Anuschka eine Anzeige auf und lernte Antoinette kennen. Die beiden Frauen kauften einen VW-Bus, in dem sie die nächsten zwölf Monate lebten. Anhand ihrer Fotos und Filme erzählen sie von ihrer abenteuerlichen Fahrt nach Kathmandu – und von Drogen, Musik, Spiritualität und freier Liebe. Ihre Reise steht für das Ende einer Ära, denn mit dem Krieg in Afghanistan und der Absetzung des Schahs von Persien wurde die Route faktisch geschlossen.

Besetzung und Stab
  • Regie:Jerôme Lambert, Philippe Picard
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)