Augenblicke der Weltgeschichte

Erotische Fotografien eines Unbekannten

Geschichte -
27 Min. - 33857 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 25. April um 3.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 24. April bis zum 23. Juni 2017
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In dieser Folge: Ein 20-jähriger Bürgersohn aus der Normandie entdeckte das Paris der Goldenen Zwanziger. Ein junger Migrant aus Russland führte ihn durch die Stadt, als der Mythos von Paris als Hauptstadt der Zügellosigkeit und der leichten Mädchen um die Place Pigalle gerade auf seinem Höhepunkt war.

Nach Ende des Ersten Weltkriegs schwankte Frankreich zwischen Trauer und Aufbruchsstimmung. In der Hauptstadt wollte man ausgehen, konsumieren und vor allem eines: sich amüsieren. Ein 20-jähriger Bürgersohn aus der Normandie entdeckte das Paris der Goldenen Zwanziger. Ein junger Migrant aus Russland, mit dem er vor kurzem noch den Alltag in den Schützengräben von Verdun teilte, führte ihn durch die Stadt, als der Mythos von Paris als Hauptstadt der Zügellosigkeit und der leichten Mädchen um die Place Pigalle gerade auf seinem Höhepunkt war. Montparnasse, ein Viertel, in dem sich Luxus und Boheme vermischten und man sich rund um die Uhr frei ausleben konnte, hatte es dem jungen Unbekannten vor allem angetan. Die Fotos gewähren einen Einblick sowohl in das Leben in Montparnasse und Montmartre mit den leichten Mädchen als auch das bürgerliche Leben des Fotografen auf dem Land in der Normandie mit seiner Ehefrau.

Besetzung und Stab
  • Regie:Jean-Thomas Ceccaldi
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)