Augenblicke der Weltgeschichte

Victor Bermon, ein Kolonialoffizier auf dem Jangtse

26 Min. - 16719 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 13. Mai um 17.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 13. Mai bis zum 12. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Im Jahr 1905 wird der Marineoffizier Victor Bermon nach China entsandt, um die französische Präsenz in der Provinz Sichuan zu sichern. In hunderten von Fotos dokumentiert er seine Reise über den Jangtsekiang und vermittelt einen lebhaften Eindruck vom Alltag im Reich der Mitte zwischen Märkten, Opiumhöhlen und Freudenhäusern.

Anfang des 20. Jahrhunderts ist China ein Spielball europäischer Interessen. Frankreich – bereits Kolonialmacht in Indochina – will seinen Einflussbereich weiter ausdehnen. Ein strategisches Ziel ist die Kontrolle über den größten Fluss Asiens: den Jangtsekiang. 1905 wird der Marineoffizier Victor Bermon nach China entsandt, um dort in der Provinz Sichuan die französische Präsenz zu sichern. In Chongqing, dem französischen Stützpunkt der Provinz, übernimmt er das Kommando über den Kanonendampfer „Olry“. Schiff und Besatzung trotzen den gefährlichen Stromstellen und dringen flussaufwärts bis ins Herz des Landes vor. In Hunderten von Fotos dokumentiert Victor Bermon den Alltag im Reich der Mitte. Im Gegensatz zu den meisten Europäern, die sich in der damaligen Zeit für die koloniale Baukunst interessieren, fängt Bermon mit seiner Kamera das Leben auf den Straßen des Landes ein und zeichnet ein Bild der chinesischen Kultur vor mehr als hundert Jahren. Seine Fotos zeigen ominöse Heilmittel, die es auf den Märkten des Landes zu kaufen gibt, Opiumhöhlen und Freudenhäuser, aber auch die Schönheit der wilden Flusslandschaften Chinas.

Besetzung und Stab
  • Regie:Jerôme Lambert, Philippe Picard
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)