Augenblicke der Weltgeschichte

Dan Love, ein Soldat in Vietnam

26 Min. - 26214 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 22. April um 17.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 22. April bis zum 21. Juni 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Reihe erzählt anhand fotografischer Zeugnisse Schicksale ganz gewöhnlicher Menschen. In dieser Folge: 1969 kämpften die Amerikaner bereits seit vier Jahren in Vietnam. US-Präsident Richard Nixon führte den umstrittenen Krieg fort. Dan Love war als Mechaniker in Phu Loi stationiert. Ein Jahr dauert Dan Loves "Vietnam Tour".

Auf dem Höhepunkt des Vietnamkriegs, im Jahr 1969, wurde Dan Love nach Vietnam geschickt. Als Mechaniker war er erst in Phu Loi, rund 25 Kilometer von Saigon entfernt, dann in Dong Tam im Mekong-Delta stationiert. Zum ersten Mal im Ausland, fotografierte Dan Love sowohl das lebhafte Treiben in der fremden Stadt Saigon als auch die jungen US-Soldaten und ihr Leben im Lager. Anhand der 200 Fotos, die Dan Love in dieser Zeit aufgenommen hat, zeichnet „Augenblicke der Weltgeschichte“ den Weg und die Gedanken eines der vielen jungen Männer nach, die in den Vietnamkrieg eingezogen wurden: Angst und Gefahr, aber auch Solidarität veränderten Dan Love. Die Erfahrungen dieses historisch bedeutsamen Jahres raubten dem jungen Mann seine Unbeschwertheit und seine Illusionen.

Besetzung und Stab
  • Regie:Jerôme Lambert, Philippe Picard
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)