Saint Laurent

142 Min. - 127401 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 31. Mai um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Bonellos Film ist einer von zwei biografischen Filmen über den Modedesigner, die beide 2014 erschienen. Während "Saint Laurent" sich auf den Zenit seiner Karriere beschränkt, deckt "Yves Saint Laurent" eine längere Zeitspanne ab. Der von ARTE koproduzierte "Saint Laurent" feierte 2014 im Wettbewerb von Cannes Premiere.

Paris, Ende der 60er Jahre: Es ist eine Zeit des Aufruhrs, und aus allen Richtungen werden bestehende gesellschaftliche Konventionen infrage gestellt. Auf dem Gebiet der Mode übernimmt diese Rolle der junge Designer Yves Saint Laurent, der mit seinen Kollektionen die Pariser Haute Couture über Jahre dominieren wird. Gemeinsam mit seinen Musen Loulou de la Falaise und Betty Catroux und unterstützt von seinem Freund, Geschäftspartner und späteren Lebenspartner Pierre Bergé bricht er auf in die 70er Jahre, lebt privat im Exzess und wird beruflich Pionier des Franchise-Prinzips und des Prêt-à-porter. Bertrand Bonello brachte 2014, nur sechs Jahre nach dem Tod Saint Laurents, einen Film zwischen Biografie und Zeitgeistporträt heraus, der sich auf die Darstellung der Jahre 1967 bis 1976 beschränkt. Schillernde Bilder und ein schneller Soundtrack geben einen authentischen Einblick in eine Zeit, die geprägt war von ausufernder Experimentierfreudigkeit und Befreiung. Saint Laurent kann auf beiden Gebieten als Vorreiter verstanden werden. Seine fantasievollen, teils kontroversen Kollektionen, aber auch sein exzessiver Drogenkonsum sind Beispiele für Ersteres. Sein Wunsch, die Modewelt zu demokratisieren, sein Beitrag zum Prêt-à-porter sowie seine ausgelebte Sexualität machen ihn außerdem zum Sinnbild der Befreiung der 60er und 70er Jahre.

Besetzung und Stab
  • Kamera:Josée Deshaies
  • Schnitt:Fabrice Rouaud
  • Musik:Bertrand Bonello
  • Produktion:Mandarin Cinéma, EuropaCorp, Orange Studio, ARTE France Cinéma, Scope Pictures, Belgacom
  • Produzent/-in:Eric Altmayer, Nicolas Altmayer, Christophe Lambert
  • Regie:Bertrand Bonello
  • Drehbuch:Thomas Bidegain, Bertrand Bonello
  • Mit: Gaspard Ulliel (Yves Saint Laurent)
    Jérémie Renier (Pierre Bergé)
    Louis Garrel (Jacques de Bascher)
    Léa Seydoux (Loulou de la Falaise)
    Aymeline Valade (Betty Catroux)
    Amira Casar (Anne-Marie Munoz)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)