Xenius

Wie gefährlich sind Ebola-Viren wirklich?

Entdeckung -
26 Min. - 21 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 6. Mai um 8.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 6. Mai bis zum 5. Juni 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die bislang größte Ebola-Epidemie ist eingedämmt, doch die Angst vor weiteren Ausbrüchen ist geblieben. Auch in Europa und den USA hat das Virus vereinzelt Opfer gefordert. Im Juli 2015 eine gute Nachricht: Die Weltgesundheitsorganisation verkündet, dass ein Impfstoff im Test einen vollständigen Schutz vor Ebola bot. Aber bedeutet das schon Entwarnung im Kampf gegen die Seuche?

Die bislang größte Ebola-Epidemie ist eingedämmt, doch die Angst vor weiteren Ausbrüchen ist geblieben. Zum ersten Mal isoliert wurde das Ebola-Virus 1976 bei einem Ausbruch im zentralafrikanischen Zaire. Seither ist es immer wieder zu Epidemien gekommen. Die letzte hat das Leben in den betroffenen Ländern Westafrikas verändert. Am härtesten getroffen sind die Ebola-Waisen, die nun in speziellen Waisenhäusern betreut werden. Aber auch in Europa und den USA hat das Virus vereinzelt Opfer gefordert. Besonders an internationalen Flughäfen stellte sich die Frage, wie eine Übertragung verhindert werden kann. Im Juli 2015 eine gute Nachricht: Die Weltgesundheitsorganisation verkündet, dass in Guinea ein Impfstoff im Test einen hundertprozentigen Schutz vor Ebola bot. Aber bedeutet das schon Entwarnung im Kampf gegen die Seuche? Die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard erkunden gemeinsam mit dem Tropenmediziner Dr. Florian Steiner die Sonderisolierstation der Charité Berlin und erfahren, wie man sich vor dem hochaggressiven Ebola-Virus schützen kann.

Besetzung und Stab
  • Moderation:Dörthe Eickelberg, Pierre Girard
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)