Xenius

Tierische Gefühle: Wie teamfähig sind Tiere?

Entdeckung -
27 Min. - 14727 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 22. April um 8.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 22. April bis zum 22. Mai 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Früher glaubte man, Tiere seien lediglich instinkt- und triebgesteuert. Das ist überholt. Die Forschung hat bewiesen, dass Tiere Gefühle empfinden können. Und dass sie intelligent sind, bestreitet auch niemand mehr. Doch wie teamfähig sind sie? Die "Xenius"-Moderatoren treffen den Tierarzt Dr. Sondermann. Auch beim Hundetraining geht es um Teamfähigkeit ...

Früher glaubte man, Tiere seien lediglich instinkt- und triebgesteuert. Das ist längst überholt. Die Forschung hat bewiesen, dass Tiere Gefühle wie Freude, Frustration oder Trauer empfinden können. Und dass sie intelligent sind, bestreitet auch niemand mehr. Doch wie teamfähig sind sie? Verhaltensforscher weltweit arbeiten an der Beantwortung dieser Frage, der sich auch „Xenius“ in dieser Folge widmet. Eine Untersuchungsmethode ist das sogenannte Schnurexperiment: Zwei Tiere können nur dann an Futter oder an eine Belohnung gelangen, wenn beide gemeinsam an der Schnur ziehen. Erstaunlich ist, dass nicht nur Menschenaffen, sondern auch Elefanten, Raben oder Wölfe diesen Test meistern. Kooperation macht natürlich Abstimmung erforderlich. Bei Schimpansen kann man das gut beobachten: Wenn einer der beiden Affen keine Lust mehr hat, an der Schnur zu ziehen, macht ihm der andere schnell klar, dass er weiterziehen soll. Bei Raben oder Wölfen sind die „Absprachen“ jedoch schwieriger zu beobachten. In Ungarn haben Forscher es geschafft, einem Hund im MRT quasi beim Denken zuzuschauen. Sie spielen ihm verschiedene menschliche und tierische Geräusche vor und messen seine Gehirnaktivität – mit erstaunlichen Ergebnissen. Die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlande treffen den Tierarzt Dr. Sondermann in einer Hundeschule. Beim Hundetraining geht es natürlich auch um Teamfähigkeit. Doch auch etwas anderes kann das Moderatorenteam bei der Arbeit des Hundetrainers beobachten: Hunde erkennen die Emotion des Besitzers an seinem Gesichtsausdruck.

Besetzung und Stab
  • Moderation:Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)