Barockabend in der Pariser Philharmonie

William Christie und Les Arts Florissants

Kunst & Kultur -
44 Min. - 15667 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 14. Mai um 18.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 14. Mai bis zum 13. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Das Ensemble Les Arts Florissants gibt unter Chefdirigent William Christie ein Konzert in der Pariser Philharmonie. Auf dem Programm: Auszüge aus "In exitu Israel" von Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville und "Les Sauvages" von Jean-Philippe Rameau, aus der Ballettoper "Les Indes Galantes".

Danielle de Niese, Elliot Madore und Marc Mauillon sind die Solisten des barocken Abends aus dem neuen Konzertsaal der französischen Hauptstadt. William Christie und Les Arts Florissants interpretieren Werke aus der Blütezeit des französischen Barock. Das Barockensemble hat gerade seinen 35. Geburtstag gefeiert. Mit dem Gründer und Chefdirigenten William Christie bietet es ein Programm aus der Zeit, als Ludwig XIV. von Versailles aus das Land mit absoluter Hand regierte. Auf historischen Instrumenten interpretiert das Ensemble Auszüge aus einem weltlichen und einem geistlichen Werk. Zunächst handelt es sich um die Ballettoper „Les Indes Galantes“ von Jean-Philippe Rameau; gespielt wird unter anderem der berühmte Aufzug „Les Sauvages“. „In exitu Israel“ von Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville ist eines seiner neun bis heute erhaltenen „Grands Motets“ für Chor und Orchester. Das Werk wurde erstmals 1753 bei einer Messe in Anwesenheit Ludwigs XV. aufgeführt. Zu den Gesangssolisten des Abends zählen langjährige Partner der Arts Florissants, wie der Bariton Marc Mauillon, der unlängst Rameaus Motetten mit dem Ensemble interpretierte und in „Les Fêtes vénitiennes“ von André Campra an der Pariser Opéra Comique zu hören war. Mit von der Partie ist auch die Sopranistin Danielle de Niese. Sie sang bereits bei der wegweisenden Inszenierung der „Indes Galantes“ durch Andrei Serban 2003 an der Opéra National de Paris – ebenfalls unter dem Dirigat von William Christie – und in der Barockfantasie „The Enchanted Island“ 2011 an der Metropolitan Opera in New York.

Besetzung und Stab
  • Dirigent/-in:William Christie
  • Chor:Les Arts Florissants
  • Komponist/-in:Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville, Jean-Philippe Rameau
  • Orchester:Les Arts Florissants
  • Regie:François-René Martin
  • Mit: Danielle de Niese (Sopran)
    Marc Mauillon (Bariton)
    Elliot Madore (Bariton)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)