Verschollen in Kolumbien

97 Min. - 61926 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 26. Mai um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Schweißer Michel (Pascal Demolon), Mitte 40, führt jenseits seiner Arbeit auf der Schiffswerft ein einsames Leben. Vor Monaten schon ist sein 19-jähriger Sohn nach Kolumbien verschwunden. Erst viel später erfährt Michel, dass sein Sohn unter Freunden um einen größeren Geldbetrag gebeten hatte ... Roadmovie (2015) nach einer Graphic Novel von Clément Belin und Serge Perrotin

Seit dem Tod seiner Frau vor zwei Jahren hat Michel nichts mehr von seinem Sohn Etienne gehört. Michel lebt seitdem zurückgezogen und hat einzig bei seiner Arbeit als Schweißer auf der Schiffswerft einige soziale Kontakte. Von einem alten Freund und Kollegen erfährt Michel, dass der verschwundene Etienne nach viel Geld gefragt hatte. Er wird unruhig und beschließt, sich auf die Suche nach Etienne zu machen. Weit weg von seinem vertrauten Leben, versucht er sich inmitten des wilden, pulsierenden Kolumbien zurechtzufinden. Kaum in Bogotá angekommen, wird Michel ausgeraubt und alles, was ihm bleibt, ist sein Pass. Bei der Polizei fahndet er nach seinem Sohn, doch es gibt keine Hinweise auf seinen Verbleib. Auf der Straße trifft Michel auf die junge Schweizerin Charlie, der er sich kurzerhand anschließt, um mit dem Bus nach Norden zu fahren. Während seine Reisegenossin in der Stadt zurückbleibt, zieht Michel allein weiter an die Strände – eine Freundin von Charlie hatte seinen Sohn an der Küste gesehen. Nach einer abenteuerlichen Dschungelwanderung landet Michel in einer Strandbar. Keiner kennt seinen Sohn. Allein unter den die Nächte durchfeiernden Jugendlichen, ist er an den Traumstränden der Küstenregion der Verzweiflung nahe. Dank Charlie erfährt er jedoch, dass die Freundin eines durchgereisten Franzosen in Santa Marta Schmuck verkauft. Als Michel sie aufspürt, ist Etienne nicht mehr bei ihr – er hat sie verlassen, um die Kogi-Indianer beim Kampf gegen eine quer durch den Dschungel geplante Straße zu unterstützen. In einem wegen der Aufständischen militärisch abgesperrten Gelände der Sierra Nevada findet Michel schließlich seinen Sohn. Er ist verletzt und krank, möchte sich jedoch nicht behandeln lassen. Wird Michel ihn überzeugen können, mit ihm zu kommen?

Besetzung und Stab
  • Autor:Serge Perrotin, Clément Belin
  • Kostüme:Eric Perron
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Adrien Souchet
  • Kamera:Louis-Philippe Capelle
  • Schnitt:Jean-Daniel Fernández Qundez
  • Musik:Nicolas Errèra
  • Produktion:Pierre Javaux Productions, ARTE F
  • Produzent/-in:Pierre Javaux
  • Regie:Olivier Péray
  • Redaktion:Isabelle Huige
  • Drehbuch:Olivier Péray, Serge Perrotin, Sylvie Granotier
  • Ton:Dominique Levert
  • Mit: Pascal Demolon (Michel)
    Gabriel Garnier (Etienne)
    Lola Naymark (Charlie)
    Juan Pablo Franco Márquez ("Mister Dollar")
    Thierry Levaret (Franck)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)