Faszinierende Leuchttiere

53 Min. - 27149 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 3. Juni um 22.55 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Ob Leuchtkrebs, Leuchtqualle oder Vampirtintenfisch – in den Weltmeeren wimmelt es von leuchtenden Lebewesen, die in den dunklen Tiefen besonders gut sichtbar sind. Der Film dokumentiert die erste Expedition in diese überraschende Zauberwelt, erklärt die biologischen Mechanismen und zeigt, wie sich der Mensch die natürliche Leuchtkraft in vielen Bereichen zunutze macht.

Millionen Jahre vor der Erfindung der Glühbirne durch Thomas Edison hatte die Natur bereits Hunderte Lebewesen geschaffen, die aus eigener Kraft leuchten konnten. Lange waren diese schillernden, funkelnden und blinkenden Kreaturen so gut wie unerforscht – jetzt bietet eine Expedition des Naturkundemuseums New York fantastische Einblicke in diese unbekannte Welt. Biolumineszenz heißt das Phänomen, das Glühwürmchen und Leuchtkäfer zum Funkeln bringt. Nur ein Prozent aller Landbewohner kann aus eigener Kraft leuchten, bei den Lebewesen in der Tiefsee sind es jedoch fast 90 Prozent. Die Leuchtfähigkeit tritt bei Lebewesen weltweit mindestens 40-mal auf und dient verschiedenen Zwecken wie dem Abschrecken von Feinden, dem Anlocken von Beute oder der Verführung potenzieller Geschlechtspartner. Die Forschungsreise belegt, dass Licht zu den am weitesten verbreiteten Kommunikationsformen der Erde gehört. Sie dokumentiert außerdem wissenschaftliche Versuche, die biologischen Geheimnisse der natürlichen Leuchtkraft zu lüften, und erklärt die einzigartigen Evolutionsstrategien der Leuchtwesen. Doch nicht nur für die Unterwasserwelt ist das natürliche Licht bedeutsam. Auch der Mensch macht sich die Biolumineszenz in verschiedenen Bereichen zunutze. Von der Jagd nach Krebszellen über die Erkennung von Infektionskrankheiten bis hin zur Straßenbeleuchtung und den Nervenbahnen im Gehirn – die Anwendungsbereiche der natürlichen Leuchtkraft sind breitgefächert und manchmal äußerst überraschend. Diese Koproduktion des National Geographic Channel und Nova zeigt eindrücklich, wie Biolumineszenz entsteht, wozu sie dient, und warum sie auch für den Menschen von großem Nutzen sein kann.

Besetzung und Stab
  • Regie:Chad Cohen
  • Land:Großbritannien
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)