3 Herzen

Kino -
102 Min. - 160355 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 19. April um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 19. April bis zum 26. April 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Film feierte 2014 bei den Filmfestspielen von Venedig Premiere. Regisseur Benoît Jacquot wurde für seine Arbeit für den Goldenen Löwen nominiert. Allgemein blickt der Franzose auf eine fünf Jahrzehnte umfassende Karriere zurück, in der ihm bereits viele Ehren und Ehrungen zuteilwurden, u.a. den Louis-Delluc-Preis (2012) für seinen Film "Leb wohl, meine Königin!"

Der Finanzbeamte Marc verliebt sich bei einem Aufenthalt in der Provence Hals über Kopf in Sylvie. Auch sie empfindet starke Gefühle für ihn, und so einigen sie sich, sich in Paris wiederzusehen. Doch das Schicksal spielt ihnen einen Streich: Der an einer Herzkrankheit leidende Marc hat auf dem Weg zu Sylvie einen Herzinfarkt. Zwar überlebt er diesen, doch er verpasst sein Date mit Sylvie, die enttäuscht wieder abreist und schon bald in die Vereinigten Staaten auswandert. Marc, der davon nichts weiß, ist entschlossen, sie wiederzusehen, und reist wieder in Sylvies Heimatstadt, um sie zu suchen. Dort trifft er aber eine andere Frau, Sophie, die sich ebenfalls in ihn verliebt. Dieses Mal scheint alles gutzugehen: Die beiden fangen eine Beziehung an und wollen sogar heiraten. Zu spät erfährt Marc, dass Sophie und die verschollene Sylvie Schwestern sind … Benoît Jacquot drehte 2014 ein packendes Beziehungsdrama, das mit großartigen Darstellern besticht und dank der zum Teil verstörend intensiven musikalischen Untermalung viel vom Unbehagen der Figuren an die Zuschauer zu vermitteln vermag.

Besetzung und Stab
  • Kamera:Julien Hirsch
  • Schnitt:Julia Gregory
  • Musik:Bruno Coulais
  • Produktion:Pandora Filmproduktions GmbH, Rectangle Productions, Wild Bunch, Scope Pictures, ARTE France Cinéma, ARTE Deutschland/WDR, Rhône-Alpes Cinéma
  • Produzent/-in:Alice Girard, Edouard Weil
  • Regie:Benoît Jacquot
  • Drehbuch:Benoît Jacquot, Julien Boivent
  • Mit: Catherine Deneuve (Madame Berger)
    Charlotte Gainsbourg (Sylvie Berger)
    Chiara Mastroianni (Sophie Berger)
    Benoît Poelvoorde (Marc Beaulieu)
    André Marcon (Castang)
    Patrick Mille (Sylvies Mann)
  • Land:Frankreich, Belgien, Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)