Die besten Design-Bars der Welt

Rückkehr des Ornaments

27 Min. - 9060 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 28. Mai um 11.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Dokureihe besucht die innovativsten Orte des Nachtlebens beliebter Metropolen. In dieser Folge werden vier Orte in drei verschiedenen Städten, gestaltet von vier Designern, vorgestellt. So geht es u.a. nach Madrid in eine kleine Tapas-Bar, gestaltet von dem Architekturbüro James & Mau: Hier treffen traditionelle ornamentale Motive auf modernes Design.

An einer der berühmtesten Straßen von Madrid, ganz in der Nähe des Prado, liegt eine kleine Tapas-Bar, die zu einem Hotel aus dem 19. Jahrhundert gehört: Die Neugestaltung übernahm das Architekturbüro James & Mau. Der Auftrag war klar. Die Bar sollte das traditionelle Spanien widerspiegeln. Das Design schafft warmes Licht, die zuzubereitenden Lebensmittel sind exponiert, alles ist ein Bekenntnis zur Einfachheit und zur spanischen Tradition. Als neuer Himmel der Tapas-Bar ist unterhalb der Decke ein Gewölbe eingezogen. Es besteht aus mit Licht hinterlegten übergroßen Kämmen; Kämme, mit denen Frauen in Spanien ihr Haar hochstecken. Das Gewölbe ist leicht und verspielt, es ist Symbol, aber auch Hülle für die Tapas-Bar. Es wirkt gediegen, auch wenn es nur aus Plastik und Licht besteht, ein traditionell modernes Design. Das Ornament hat in den Kulturen vor allem des südlichen Europas eine tief verwurzelte Bedeutung und ist durch alle Phasen der Geschichte identitätsstiftend. Die heutigen Designer greifen diese ornamentalen Motive wie archaische Insignien der Individualität und Einzigartigkeit ihrer Kultur auf und verwenden sie in ansonsten modern konzipierten Räumen. In Madrid geht es weiter ins Sol y Sombra, um dann in New York im Raines Law Room einzukehren – einen Speakeasy-Klassiker, also eine Bar, die nur findet, wer weiß, wo er suchen muss. Und dann geht es nach Shanghai in die Flair Bar auf der 58. Etage des Ritz Carlton.

Besetzung und Stab
  • Regie:Michael Trabitzsch
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:SR
Kommentare (0)