Die Amazonen

Auf der Spur antiker Kämpferinnen

53 Min. - 164 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 27. Juli um 18.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 27. Juli bis zum 25. Oktober 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Homer erwähnte sie in der Ilias, und der Geschichtsschreiber Herodot berichtet über ein männermordendes Frauenvolk am Schwarzen Meer. Handelt es sich bei den Amazonen nur um männliche Fantasien oder gab es in der Antike wirklich einen Amazonen-Staat? Die Dokumentation begleitet einen Forensiker und einen Archäologen bei Ausgrabungen in der ukrainischen Steppe.

Allein der Anblick ihrer Kriegsbemalung und Rüstung erzeugte Panik auf den Schlachtfeldern zwischen Athen und Troja. Die Amazonen schonten niemanden, weder ihre Gegner noch sich selbst. Diese kämpferischen Wesen töteten ihre männlichen Nachkommen. Den Mädchen nahmen sie eine Brust ab, damit sie perfekt mit Pfeil und Bogen umgehen konnten. Legenden wie diese beflügeln die Fantasie der Menschen und schufen den Mythos dieser betörenden Kriegerinnen.

Der Dichter Homer fügte sich in die Reihe ihrer Bewunderer und erwähnte sie erstmalig in der Ilias, seiner großen Erzählung über den trojanischen Krieg. Auch prunkvolle Keramiken der griechischen Antike zeugen von sinnlichen, kämpfenden Frauen in prunkvollen Rüstungen. Sind diese Beschreibungen nur Fantasieprodukte einer männlich geprägten Welt oder verbirgt sich dahinter ein wahrer Kern?

Die Dokumentation will die Frage beantworten, ob es einen antiken Amazonen-Staat gegeben hat. Die Autoren begeben sich auf die Spuren des griechischen Geschichtsschreibers Herodot. Dieser berichtet detailreich über seine Entdeckung eines männermordenden Frauenstaats an den Küsten des Schwarzen Meeres.

Das Filmteam erhält die einmalige Gelegenheit, einen deutschen Forensiker und einen ukrainischen Archäologen bei ihren Grabungen in der ukrainischen Steppe zu begleiten. Mit modernen wissenschaftlichen Methoden soll die Existenz eines Amazonen-Staates bewiesen werden. Lange bleiben die Grabungen ergebnislos. Bis die Archäologen eine Grabkammer öffnen, die Sensationelles birgt. In ihr wurde eine Frau bestattet, aber die Kammer ist auch voller Waffen. Die Frau hatte eine harte Militärausbildung und war eine Kriegerin, wie Knochenuntersuchungen zeigen. Ist dieser Einzel-Fund ein Indiz für Herodots Amazonenstaat? Die Dokumentation sucht nach der Lösung des Rätsels um die legendären Kämpferinnen.

Besetzung und Stab
  • Regie:Victor Grandits
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)