Die Entwicklung im Gang

Wenn Paviane Hunde adoptieren

43 Min. - 55108 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 9. Juli um 3.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 8. Juli bis zum 16. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die dreiteilige Dokureihe gibt ungewöhnliche Einblicke in das Tierreich, zeigt erstaunliche Verhaltensweisen und beeindruckende Evolutionssprünge von Pavianen, Schimpansen und Wölfen, und dies an drei sehr unterschiedlichen Orten der Erde: in Saudi-Arabien, Kanada und dem Senegal. Der erste Teil entführt in die Welt der Paviane und zeigt, wie sie Hunde adoptieren.

Die Dokumentation gibt ungewöhnliche Einblicke in das Leben der Paviane und zeigt erstaunliche Verhaltensweisen, denn sie machen eine beeindruckende Entwicklung durch. Im Süden der Arabischen Halbinsel haben Paviane angefangen, Hundewelpen zu entführen und sie großzuziehen – ist dieses Naturexperiment gleichzusetzen mit der Zähmung des Wolfes durch den Menschen, nun eben der des Hundes durch den Affen? Und wie wirkt sich dieses Verhalten auf die beiden Tierarten aus?

Diese neue Beziehung zwischen Pavianen und Hunden wirft Fragen auf, mit denen sich Biologen seit langem beschäftigen, und die Schlussfolgerungen auf die Geschichte des Menschen zulassen. Wie zähmt man andere Lebewesen? Kann man in diesem Fall von einer Art Adoption sprechen? Oder handelt es sich eher um eine Kooperation unterschiedlicher Tierarten?

Der Tierfilm-Experte Jean-François Barthod hat beim Dreh in Saudi-Arabien miterlebt, wie Paviane Welpen entführten, und er zeigt uns auf anschauliche Weise, wie verschiedene arabische Paviangruppen, besonders in der Nähe der Stadt Taif, dabei vorgehen und wie die Hundewelpen darauf reagieren.

Besetzung und Stab
  • Regie:Jean-François Barthod
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)