Mit dem Zug durch ...

Sachsen

Entdeckung -
44 Min. - 10610 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 14. April um 11.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 14. April bis zum 21. April 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Das malerische Elbtal sowie die traditionsreichen Städte Dresden und Leipzig haben Sachsen zu einem beliebten Reiseziel gemacht. Der Freistaat lässt sich auch sehr gut per Bahn erkunden, sei es mit der Fichtelbergbahn, der kleinen Parkeisenbahn in Leipzig oder der ältesten Bergschwebebahn der Welt.

Im Osten Deutschlands hat sich Sachsen in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem beliebten Reiseland entwickelt. Vor allem das Elbtal in der Sächsischen Schweiz sowie die Städte Dresden und Leipzig mit ihren Kunstschätzen und historischen Bauten locken Touristen aus aller Welt in den Freistaat. Es lassen sich hier auch zahlreiche Attraktionen der Technikgeschichte entdecken. Auf eine besonders reizvolle Art lernt man Sachsen per Eisenbahn kennen, vor allem, wenn man das Umsteigen auf Seil- und Schwebebahnen, auf Dampfschiff, Motorboot oder in den Wanderschuh nicht scheut. Die Fichtelbergbahn wurde schon zu Zeiten der DDR zum technischen Denkmal erklärt. Sie liegt mitten im Erzgebirge. Leipzig verfügt über den größten Kopfbahnhof Europas. In der ältesten Messestadt des Kontinents ist auch eine kleine Parkeisenbahn zu Hause, bei der Kinder und Jugendliche den Beruf des Eisenbahners ausprobieren können. Eine romantische Bootstour auf den Kanälen der Stadt und ein Besuch des Völkerschlachtdenkmals, des größten Denkmalbaus der Welt, dürfen nicht fehlen. Die nächste Station der Reise durch Sachsen ist Dresden, die große deutsche Metropole des Barock-Zeitalters. Das 360°-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi zeigt, wie sie einmal ausgesehen hat. Mit dem Raddampfer "Stadt Wehlen" geht es die Elbe hinauf. Auf der Route liegen berühmte technische Denkmäler aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Dazu zählen die Stahlbrücke "Blaues Wunder" und die Bergbahnen im Stadtteil Loschwitz mit der weltältesten Schwebebahn und einer der schönsten Standseilbahnen Deutschlands. Mit dem Schiff, der modernen S-Bahn und dem Wanderschuh geht es hinein in die bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges, auch Sächsische Schweiz genannt. Direkt an der Elbe liegt das malerische Bad Schandau, das seit seiner Entstehung immer wieder von Hochwasser heimgesucht wird. Von hier führt die Kirnitzschtalbahn, eine Überlandstraßenbahn, direkt in ein grandioses Wandergebiet.

Besetzung und Stab
  • Regie:Susanne Mayer-Hagmann
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:SWR
Kommentare (0)