100 Jahre Opernfestival Savonlinna

43 Min. - 2573 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Montag, 8. Mai um 5.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Eine große Gala eröffnete im Juli 2012 das finnische Opernfestival Savonlinna. Das Programm überspannte die 100-jährige Geschichte des Festivals. Führende Solisten sowie das Orchester und der Chor der Opernfestspiele Savonlinna interpretierten Arien und Ouvertüren aus Opern von Beethoven, Verdi, Puccini, Tschaikowsky und finnischen Komponisten.

Im Herzen Finnlands, im Geflecht des Saimaa-Seensystems, liegt auf einer Insel die Stadt Savonlinna. Sie wird dominiert von der Festung Olavinlinna. Olavinlinna wurde 1475 als Bollwerk gegen russische Eroberer errichtet. Damals ging die Grenze zwischen Schweden und Russland durch den Saimaa-See, und der Ort war umstritten und Schauplatz vieler Schlachten. Inzwischen hat Finnland die Unabhängigkeit erlangt und seit nun hundert Jahren ist Olavinlinna Austragungsort für eines der exklusivsten Opernfestspiele der Welt. Savonlinna feiert dieses Jubiläum mit einem großen Galaabend. Unter der musikalischen Leitung von Jari Hämäläinen interpretieren Solisten von Weltrang – unter ihnen Marjukka Tepponen und Juha Uusitalo – Arien aus den großen Opern, die in den hundert Jahren in Savonlinna auf die Bühne kamen und das Prestige der Festspiele ausmachen. Das Orchester der Opernfestspiele spielt Ouvertüren der beliebtesten Opern des Repertoires. Auf dem Programm stehen: Erkki Melartin: Ouverture zu „Aino“ Giuseppe Verdi: „O patria mia“ („Aida“), Kristin Lewis (Sopran) Aulis Sallinen: „Onko Suomessa kevät“ („Der rote Strich“), Chor der Opernfestspiele Savonlinna Giacomo Puccini: „Tre sbirri, una carrozza“ („Tosca“), Juha Uusitalo (Bassbariton) Bedrich Smetana: Ouvertüre zu „Die verkaufte Braut“ Ludwig van Beethoven: „Mir ist so wunderbar“ („Fidelio“), Miina-Liisa Värelä (Sopran), Marjukka Tepponen (Sopran), Jussi Myllys (Tenor), Mika Kares (Bass) Peter Tschaikowsky: Onegins Arie („Eugen Onegin“), Jaakko Ryhänen (Bass)

Besetzung und Stab
  • Dirigent/-in:Jari Hämäläinen
  • Chor:Chor der Opernfestspiele Savonlinna
  • Komponist/-in:Erkki Melartin, Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Aulis Sallinen, Bedrich Smetana, Ludwig van Beethoven, Peter Tschaikowsky
  • Orchester:Orchester der Opernfestspiele Savonlinna
  • Fernsehregie:Tiina Siniketo
  • Mit: Marjukka Tepponen (Sopran)
    Juha Uusitalo (Bassbariton)
    Miina-Liisa Värelä (Sopran)
    Marjukka Tepponen (Sopran)
    Jussi Myllys (Tenor)
    Mika Kares (Bass)
    Juha Uusitalo (Bassbariton)
    Jaakko Ryhänen (Bass)
    Kristin Lewis (Sopran)
  • Land:Finnland
  • Jahr:2012
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)