Messner

105 Min. - 23313 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 23. Juli um 6.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 23. Juli bis zum 30. Juli 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Das dokumentarische Biopic, das reale Szenen mit Spielszenen vereint, begibt sich auf Spurensuche: Es folgt den Etappen von Reinhold Messners Leben und spannt einen Bogen von seiner Kindheit in Südtirol über die Erfolge und Misserfolge bei seinen Bergexpeditionen bis hin zu seinem heutigen Leben auf Schloss Juval.

Reinhold Messner – viele glauben, diesen Grenzgänger zu kennen: seine Besteigungen aller 14 Achttausender ohne künstlichen Sauerstoff, seine neuen Routen an den schwierigsten Bergen der Erde, seine Durchquerungen von Wüsten aus Eis oder Sand, seine Lebenseinstellung, seine Bücher, seine Museen und auch seine Provokationen. Aus denselben Gründen, für die ihn viele bewundern, lehnen andere ihn ab. Mit seinem dokumentarischen Biopic begibt sich Andreas Nickel auf die Spuren von Reinhold Messner. Wer ist dieser Mann? Woher kommt er? Was treibt ihn an? In Gesprächen mit Reinhold Messner, Weggefährten, Frauen und Geschwistern zeichnet der Film das Leben des Mannes nach, der den modernen Alpinismus geprägt hat wie kein Zweiter. Seine Erfolge sind auch das Spiegelbild eines häufigen Scheiterns. Es geht in diesem Film weniger um das Erklimmen der Gipfel und schon gar nicht um Klettertechnik oder gar Heldentum. Vielmehr beschreibt er den unbedingten Freiheitsdrang eines jungen Mannes, der Enge des Südtiroler Tals zu entfliehen, seine Freiheit dann in den Bergen fand und dafür alle Widrigkeiten in Kauf nahm. Die bildgewaltigen Landschaftsaufnahmen umfassen die Dolomiten Südtirols ebenso wie die gesamte Himalayakette Nepals, vom Dhaulagiri im Westen bis hin zum Kangchendzönga im äußersten Osten und in die Welt der Achttausender, wie man sie wohl zuvor noch nicht gesehen hat. Andreas Nickel ist ein bewegendes, spannendes Porträt eines ungewöhnlichen Menschen gelungen, das auch ein Stück Zeitgeschichte widerspiegelt.

Besetzung und Stab
  • Kamera:Denis Ducroz, Irmin Kerck
  • Schnitt:Lodur Tettenborn, Hans-Christian Horn
  • Musik:Wolfgang Gleixner, Peter Horn, Andrej Melita
  • Regie:Andreas Nickel
  • Ton:Marc Parisotto
  • Mit: Florian Riegler (Reinhold Messner)
    Martin Riegler (Günther Messner)
    Hubert Niederwolfsgruber (Vater Messner)
    Brunhilde Schatzer (Mutter Messner)
    Philipp Mantinger (Reinhold Messner als Kind)
    Gabriel Messner (Reinhold Messner als Jugendlicher)
    Paul Faller (Pfarrer)
    Manael Garnier (Hüttenwart)
    François Palandre (Bergführer-Ausbilder)
    Manael Garnier (Hüttenwart)
    Georges Moreira (Bergführer-Ausbilder II)
    Ralf Strassberger (Bayerischer Bergsteiger I)
    Friedl Kreckl (Bayerischer Bergsteiger II)
    Maxime Belleville (Hans Kammerlander)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2011
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos