ARTE Reportage

Elfenbeinküste: Die bösen Kinder / SOS Méditerranée: Das "Bürger-Boot"

53 Min. - 12091 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 17. Juni um 16.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online verfügbar: nein

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Elfenbeinküste: Die bösen Kinder - "Mikroben" nennen die Behörden die extrem gewaltbereiten Banden von 10- bis 18jährigen, oft ehemalige Kindersoldaten, in der Hauptstadt Abidjan. SOS Méditerranée: Das "Bürger-Boot" - SOS Méditerranée kommt den Menschen auf der Flucht entgegen. Mitglieder des Vereins kreuzen mit ihrem "Bürger-Boot", der Aquarius, um Schiffbrüchige zu retten.

(1): Elfenbeinküste: Die bösen Kinder

„Mikroben“ nennen sie die extrem gewaltbereiten Banden von 10- bis 18-Jährigen in der Hauptstadt Abidjan …

Seit der Krise nach der Wahl von 2010 streifen sie durch die Viertel Abidjans. Einige von ihnen sind ehemalige Kindersoldaten, die den Milizen in den Unruhen damals dienten, andere sind Waisen oder von zu Hause ausgerissen. Für die Behörden sind sie wie eine Epidemie, die die Bevölkerung bedroht, durch Diebstahl und Raub mit bisweilen extremer Anwendung von Gewalt. Die „Mikroben“ rechtfertigen sich damit, dass sie eben von irgendetwas leben müssten, da sie sich von allen verlassen fühlten. ARTE-Reportern ist es gelungen, das Vertrauen der Banden zu erringen. Sie wollten verstehen, wie es dazu kommen kann, dass schon Kinder so tief in solche Abgründe rutschen können und was man tun müsste, um ihnen zu helfen – bevor es zu spät wird …

(2): SOS Méditerranée: Das „Bürger-Boot“

2015 fuhren 115.000 Migranten von Libyen übers Mittelmeer in Richtung Europa: 3.800 ertranken …

SOS Méditerranée kommt den Menschen auf der Flucht entgegen. Sie kreuzen mit ihrem „Bürger-Boot“, der Aquarius, von Sizilien aus bis dicht an die libysche Küste, um Schiffbrüchige zu retten – an Bord helfen Freiwillige, auch erfahrene Seeleute, die mindesten für 3 Wochen anheuern. SOS Méditerranée ist ein europäischer Verein, 2015 in Berlin gegründet, mit Spenden finanzieren sie die Boots-Miete und die Kosten für Betrieb und Mannschaft.   

Ende August 2016 gelang es der italienischen Marine und den verschiedenen Hilfsorganisationen mit ihren Booten in nur fünf Tagen beinahe 14.000 Menschen aus Seenot zu retten. Die ARTE-Reporter fuhren mit an Bord der Aquarius, um herauszufinden, wer diese Menschen sind, die dort helfen, in der größten Flüchtlingskrise  in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Besetzung und Stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)