Schriftgröße: + -
Home > Film > Sandrine Bonnaire, Natürlich und frei

Sandrine Bonnaire, Natürlich und frei

Mit Mitte 40 hat Bonnaire in zahlreichen Filmen mitgewirkt und auch selbst bei einem Dokumentarfilm Regie geführt.

> Das Programm

Sandrine Bonnaire, Natürlich und frei

Mit Mitte 40 hat Bonnaire in zahlreichen Filmen mitgewirkt und auch selbst bei einem Dokumentarfilm Regie geführt.

Sandrine Bonnaire, Natürlich und frei

Mittwoch, 17. Juli ab 20.15 Uhr - 09/07/13

Programmabend Sandrine Bonnaire

Als Sandrine Bonnaire ihren ersten César erhielt, war sie gerade 17 Jahre alt. Mit Mitte 40 hat sie nun in zahlreichen Filmen mitgewirkt und auch selbst bei einem Dokumentarfilm über ihre autistische Schwester Regie geführt. ARTE widmet der großen französischen Schauspielerin einen Programmabend.

Mittwoch, 17. Juli


  • 20:15 Uhr: "Ein schlichtes Herz"

    Die sanfte Félicité tritt eine Anstellung als Dienstmädchen an. Voller Aufopferung und Liebe kümmert sie sich um die Kinder. Doch ihre Herrin führt ein strenges Regime, in dem offen gezeigte Gefühle nicht geduldet werden - mit verheerenden Folgen.

  • 22:55 Uhr: "Sandrine Bonnaire - Die Rolle ihres Lebens"

    Dokumentarfilm von Juliette Cazanave, ARTE France, 2011, (57 Min.)

    Die französische Schauspielerin Sandrine Bonnaire wuchs mit zehn Geschwistern in einer Arbeiterfamilie auf. Mit 16 wurde sie von Maurice Pialat, den sie als ihren Ziehvater betrachtet, für den Film entdeckt. „Auf das, was wir lieben“ war der Anfang einer großen Karriere, die sie inzwischen auch als Regisseurin auf eigene Filmprojekte ausgedehnt hat. Dieses Porträt von Sandrine Bonnaire, die mittlerweile auch hinter der Kamera steht, entstand 2012 während der Dreharbeiten zu  ihrem Spielfilmdebüt „J'enrage de son absence“.


Ausschnitt 1: Sandrine Bonnaire spricht mit ihrer Mutter über das Leben und ihren Film.



Ausschnitt 2: In diesem Ausschnitt spricht Sandrine Bonnaire über ihre Herkunft: "Wenn du aus so einem Milieu stammst dann weißt du nachher was du hast."



Ausschnitt 3: Sandrine Bonnaire spricht über ihren Film "Ihr Name ist Sabine".


Erstellt: 24-09-12
Letzte Änderung: 09-07-13