Schriftgröße: + -
Home > Welt > ARTE Reportage

ARTE Reportage

Das internationale Nachrichtenmagazin. Jeden Samstag um 17.05 Uhr. Im Wechsel moderiert von Andrea Fies und William Irigoyen.

> ARTE Reportage > Syrien: Vorteil für die Kurden

Samstag, 22. September 2012 um 18.05 Uhr - 25/09/12

Syrien: Vorteil für die Kurden

Von Etienne Huver, Pedro da Fonseca und Virginie Letendre – ARTE GEIE / Camicas Productions - Frankreich 2012

Im Westen Syriens kämpfen die Rebellen von der Freien Armee gegen die Truppen des Diktators Assad – im Nordosten des Landes aber ist es überraschend ruhig. Dort leben die syrischen Kurden und ihnen ist es gelungen, Assad Zugeständnisse abzuringen.

Previous imageNext image
Lange Jahre unterdrückte das Regime jede freiheitliche Regung der Kurden, der Mehrheit im Nordosten – zu Beginn der Proteste gegen Assad im März 2011 demonstrierten die Kurden wie die sunnitische Bevölkerungsmehrheit gegen die Regierung. Bei den Kurden aber blieb es bis bis jetzt bei friedlichen Protesten. Baschar al-Assad wollte verhindern, dass die Revolution das ganze Land ergreift und machte den Kurden deshalb Zugeständnisse: Er verlieh ihnen mehr Rechte und seit Mitte Juli kontrollieren die Kurden mehrere ihrer Städte im Nordosten.

Zum ersten Mal überhaupt gelang es den Reportern von ARTE in das syrische Kurdistan zu reisen, Wirtschaftlich ist die Region vor allem durch ihren Ölreichtum interessant. Der aber weckt natürlich Begehrlichkeiten. Noch halten die Kurden ihren Vorteil, ihre neue « Freiheit im Krieg » in ihren eigenen Händen, aber der Druck auf sie wächst jeden Tag.

ARTE Reportage
Freitag 28. September 2012 um 10.35 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2012, 52mn)
ARTE

Erstellt: 20-09-12
Letzte Änderung: 25-09-12