Schriftgröße: + -
Home > Film > Stummfilm > Filmkonzerte: Stummfilm live > "Richard Wagner - Eine Film-Biographie" von Carl Froelich

Stummfilm

Die Cinémathèque Française ehrt Jean Epstein mit einer Retrospektive.

Stummfilm

Stummfilm live - 29/04/13

"Richard Wagner - Eine Film-Biographie" von Carl Froelich

Live-Übertragung aus dem Festspielhaus Baden-Baden am 22. Mai 2013, 23:45 Uhr


Es spielt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Frank Strobel


Richard Wagner - Eine Filmbiographie entstand 1913 zum 100. Geburtstag des großen Komponisten und erzählt in der Manier von ‚tableaux vivants’ die Biographie von Richard Wagner. Zusammen mit der nun wieder rekonstruierten Originalmusik von Giuseppe Becce ist RICHARD WAGNER das erste Biopic des deutschen Films, zu dem auch die erste deutsche Filmmusik geschrieben wurde.

Oskar Messter, einer der agilsten Filmproduzenten des deutschen Stummfilms, hatte 1913 die Idee für eine Verfilmung der Biographie Richard Wagner, Anlass war der 100. Geburtstag (22.05.1913) des Komponisten. So entstand die erste Verfilmung, die in üppiger historistischer Ausstattung den Stationen im Leben des Komponisten folgt - angefangen von seinem Studium und der ersten Anstellung im Lauchstädter Theater, über die Erfolge und Misserfolge in Dresden, bis hin zur Förderung durch König Ludwig II, der ihn bis an sein Lebensende unterstützte.

Eine Koproduktion von Deutschlandradio Kultur, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, EYE Film Institute Netherlands, Friedrich-Wihelm-Murnau-Stiftung, SWR und ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE. In Kooperation mit dem Festspielhaus Baden-Baden - ausführender Produzent Filmkonzert: Europäische Filmphilharmonie.




.......................................................................
Richard Wagner - Eine Film-Biographie zur Feier der 100. Wiederkehr des Geburtstages des Meisters (D 1913)
Regie und Kamera: Carl Froelich.
Buch: William Wauer
Musik: Giuseppe Becce
Produktion: Messter Film GmbH, Berlin
Uraufführung: 13.05.1913, Berlin, U.T. Friedrichstraße
D 1913, Länge: 102’(18 fps)
mit Giuseppe Becce (Richard Wagner), Olga Engl (Cosima Wagner), Manny Ziener (Minna Planer), Miriam Horwitz (Mathilde Wesendonck), Ernst Reicher (König Ludwig II) u.v.a.

Restaurierung: EYE Film Institute Netherlands, Amsterdam
Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden
Musikalische Bearbeitung: Bernd Schultheis (i. A. von ZDF/ARTE)
Einspielung: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Musikalische Leitung: Frank Strobel
Musikaufzeichnung : 2eleven || zeitgenössische musik projekte
Produktion: Christian Schwalbe
Redaktion: Nina Goslar (ZDF/ARTE)
Stefan Lang (Deutschlandradio Kultur)
Dr. Burkhardt Egdorf (SWR)

Erstellt: 29-03-12
Letzte Änderung: 29-04-13