Schriftgröße: + -
Home > Welt > In den Fängen des Riesenkalmars > TV-Programm

Der Riesentintenfisch

ARTE zeigt die weltweit ersten Videoaufnahmen eines lebendigen Riesenkalmars - ein echter Scoop!

Der Riesentintenfisch

12/03/14

In den Fängen des Riesenkalmars

Eine echte Weltpremiere!


ARTE zeigt die weltweit ersten Videoaufnahmen eines lebendigen Riesenkalmars - ein echter Scoop!

Previous imageNext image

1996 wurde rund 1.000 km von der Bucht von Tokio entfernt ein Riesenkalmar fotografiert. Seither aber nie mehr eine Spur von einem solchen Tier! Die mit einer speziellen Tiefseekamera aufgenommenen Videobilder zeigen erstmals dieses sagenumwobene Meeresungeheuer in seiner natürlichen Umgebung.

Mit Spitzentechnik ausgestattet, begab sich ein japanisches Forschungsteam auf die Suche nach dem Riesenkalmar, dem sagenumwobenen Meeresungeheuer. Nie zuvor wurde die Kreatur in ihrem Tiefseelebensraum gefilmt. An einer der tiefsten Stellen des Ozeans fand die unglaubliche Begegnung statt - ein atemberaubendes Erlebnis. Die Expedition wurde im letzten Sommer unter der Leitung des Meeresforschers und Zoologen Tsunemi Kubodera durchgeführt. An Bord eines dafür konzipierten U-Bootes und dank einer speziellen Tiefseekamera entstand das spektakuläre Video mit dem über zehn Meter langen Tintenfisch aus unmittelbarer Nähe. Eine echte Weltpremiere!

Ein extrem innovatives System (©NHK)


_________________________________

In den Fängen des Riesenkalmars
(Japan, 2013, 43mn)
ARTE France
Regie: Yasuhiro Koyama
Produzent: Discovery Productions, NHK, NHK Enterprises, Inc

Phantom der Tiefsee
Donnerstag 5. Juni 2014 um 07.45 Uhr
Keine Wiederholungen
(Japan, 2013, 43mn)
ARTE F

Erstellt: Tue Apr 05 12:00:00 CEST 2011
Letzte Änderung: Wed Mar 12 15:16:12 CET 2014