Schriftgröße: + -
Home > Film > Kurzschluss

KurzSchluss

"KurzSchluss - Das Magazin" zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews.

> Der kürzeste Tag des Jahres > Kurzfilmtag

13/11/13

Kurzfilmtag

Mittwoch, 21. Dezember 2011


Zum ersten Mal in der Fernsehgeschichte wird dem Kurzfilm am 21. Dezember 2011 ein ganzer Tag gewidmet!
Der französische Staat initiiert eine spektakuläre Aktion, die ganz nach dem Motto „Der kürzeste Tag des Jahres“ dem kurzen Film einen gebührenden Platz räumt. KurzSchluss strahlt zu diesem Anlass sowohl am Nachmittag, als auch am Abend, herausragende Kurzfilme aus!

>> ARTE Web feiert den Kurzfilm mit täglich einem Film als Appetithappen, vor dem großen Kurzfilmtag am 21. Dezember.


Für die Frühaufsteher: um 5.00 Uhr

 
Wiederholung der KurzSchluss-Sendung 565
  • Opasatica von Eric Morin, (Kanada, 2010, 18 Min) – ARTE France
  • Alles Gute zum Hochzeitstag von & mit Pierre Etaix, (Frankreich, 1961, 13 Min)
  • Das erste Mal von Pierre Etaix
  • Luft anhalten, von Martina Amati, (Großbritannien, 2009, 7 Min)
 

 

Von 14.45 Uhr bis 16.50 Uhr: Ein Kurzfilmnachmittag für Erwachsene & Kinder

 
 
  • Das grüne Schaf, von Carsten Strauch – (Deutschland, 2008, 4 Min) – ARTE
  • Chronik des wilden Afrikas (Frankreich, 15 Min) – ARTE
  • Formic von Roman Kälin & Florian Wittmann – (Deutschland, 2009, 4 Min) – ARTE
  • New boy von Steph Green – (Irland, 2007, 11 Min) – WDR
  • Das Mädchen mit den Streichhölzern von Franck Guérin – (Frankreich, 2009, 11 Min) – ARTE
  • Bob von Jacob Frey – (Deutschland, 2009, 3 Min) – ARTE
  • Spielzeugland von Jochen Alexander Freydank – (Deutschland, 2007, 14 Min) – MDR (Oscar 2010)
  • Der Namenlose von Violaine Lecuyer – (Frankreich, 2009, 12 Min) – ARTE France
  • Weihnachts-GmbH von John Hudson – (Frankreich, 2009, 10 Min) – ARTE
  • Das Hemd von Jonas Rothlaender – (Deutschland, 2009, 6 Min) – ARTE
  • Kabul ist kein Krieg von Stefan Schaller – (Deutschland, 2009, 9 Min) (Masterclass 2010 – Kollection „Zu spät“)
  • Alles Gute zum Hochzeitstag von und mit Pierre Etaix, und Loriot! – (Frankreich, 1961, 13 Min)
  • Die Seilbahn von Claudius Gentinetta et Franck Braun – (Schweiz, 2008, 7 Min) – ARTE
     


Von 22.45 Uhr bis 4.30 Uhr: Die längste Nacht des Kurzfilms

 
  • Seduce me - Bed bug von et avec Isabella Rossellini – (USA, 2010, 2 Min) – ZDF
  • God of love von Luke Matheny – (USA, 2010, 19 Min) – WDR (Oscar 2011)
  • Logorama von H5 - (Frankreich, 2009, 16 Min) – ARTE France (Oscar 2010, César 2011)
  • Das Mädchen mit den gelben Strümpfen von Grzegorz Muskala – (Deutschland, 2008, 6 Min) – ARTE
  • Stammbaum von Bérénice André – (Frankreich, 2011, 45 Min) – ARTE France
  • Seduce me - Cuttle fish von et avec Isabella Rossellini – (USA, 2010, 2 Min) – ZDF
  • Madagaskar - Ein Reisetagebuch von Bastien Dubois – (Frankreich, 2009, 11 Min) – ARTE France
  • Dígame - Sag mir –von Josephine Frydetzki – (Deutschland, 2010, 21 Min) – ARTE
  • Seduce me - Snake - von et avec Isabella Rossellini - (USA, 2010, 2 Min) – ZDF
  • Der Spaziergang von Marina de Van avec Gilbert Melki – (Frankreich, 2007, 34 Min) – ARTE
  • Es war einmal ein Weihnachtsmann von David Perrault avec Rufus– (Frankreich, 2009, 13 Min) – ARTE 
  • Seduce meSalmon - de et avec Isabella Rossellini – (USA, 2010, 2 Min) – ZDF
  • The shutdown von Adam Stafford – (Großbritannien, 2009, 10 Min) – ZDF
  • Das Haus aus kleinen Schachteln von Kunio Kato – (Japan, 2008, 12 Min) – WDR – (Oscar 2009)
  • MPU von Robert Bohrer – (Deutschland, 2011, 6 Min) – ARTE
  • Der Meister der Zisternen von Emmanuel Gorinstein mit Jean Rochefort – (Frankreich, 2010, 13 Min) – ARTE
  • Interview von Sebastian Marka avec Stephan Grossmann – (Deutschland, 2010, 20 Min) – ARTE /SWR – (Max Ophüls Preis 2011)
  • Die Legende von Ritter Bisclavret  von Emilie Mercier – (Frankreich, 2011, 15 Min) – ARTE
  • Nackt von und mit Catherine Bernstein – (Frankreich, 2008, 8 Min) – ARTE
  • Hundeelend von Serge Avédikian – (Frankreich, 2008, 15 Min) – ARTE (Palme d’or Cannes 2010)
  • Soft von Simon Elis – (Großbritannien, 2006, 14 Min) – ZDF
  • Engel und Dämon von Gerlando Infuso - (Belgien, 2009, 3 Min) – ARTE
  • von Alice Anderson – (Frankreich, 2009, 10 Min) – ARTE
  • Bob von Jacob Frey – (Deutschland, 2009, 3 Min) – ARTE – (Prix ARTE au festival von Hambourg)
  • Opasatica von Eric Morin – (Kanada, 2010, 18 Min) – ARTE France
  • Fischig – von Johnny Barrington – (Großbritannien, 2006, 10 Min) – ARTE

Erstellt: 26-11-11
Letzte Änderung: 13-11-13