Schriftgröße: + -
Home > Film > Kurzschluss

KurzSchluss

"KurzSchluss - Das Magazin" zeigt die neuesten Kurzfilme aus aller Welt - und wirft einen Blick hinter die Kulissen: mit Porträts, Drehberichten, aktuellen Festival- und Filmtipps und vielen spannenden Interviews.

> Der Kürzeste Tag > Der Kürzeste Tag - Programm 21.Dezember

13/12/12

Der Kürzeste Tag - Programm 21.Dezember

21.Dezember 2012 um 13.35 bis 14.50 Uhr. Vom 01.10 bis 05.00 Uhr


ARTE schließt sich mit der CNC (französische Nationale Filmförderung) zusammen, die zum zweiten Mal in Frankreich das Kurzfilmfest Der Kürzeste Tag organisiert.  Das Besondere ist, dass das Filmfest in diesem Jahr zum ersten Mal auch in Deutschland stattfindet, unter der Leitung der AG Kurzfilm.
 
Der Kürzeste Tag, am wahrlich kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember … zeigt euch wie die Kurzfilmwelt den Weltuntergang überlebt!
 Um alle Ängste rund um den sagenumwobenen Mythos des Weltuntergangs aus dem Weg zu räumen, feiert ARTE den Kurzfilm mit Pauken und Trompeten ab dem Abend des 20.12. und die ganz Nacht hindurch. Eine Vielzahl an außergewöhnlichen Werken, die Sie auf eine phantastische Reise in andere Welten schicken, wird auch am 21.12. ab 13.45 Uhr und in der Nacht ausgestrahlt. Sie werden ganz verrückt danach sein!
Sie dürfen schon jetzt gespannt sein auf ein einzigartiges Erlebnis und ab sofort im Netz einige Perlen des Kurzfilms genießen…
Lassen Sie sich auf das Kurze ein, genießen Sie es und machen Sie sich gefasst auf neue, spannende Blickwinkel!

Von 13.35 Uhr bis 14.50 Uhr



>> "21 Gestern Heute Morgen" von Oliver Haase Preisträger-Film des Online-Kurzfilmwettbewerbes – 1’25

>> "Die Rückkehr von Laika" von Rémi Waquet - 2'
Der zweiten Preis des französischen Online-Wettbewerbs zum kürzesten Tag.
Ein Beitrag aus einem Nachrichtenarchiv von 1960 kündigt für den 21. Dezember 2012 die Rückkehr des ersten Lebewesens an, das 1957 ins Weltall aufgebrochen war. Damals war man von seinem Tod ausgegangen, doch nun ist es zurück und hat nur ein einziges Ziel vor Augen – die gesamte Menschheit auszurotten. Sein Name: Laika.


>> "Ende einer Welt" de Sigrun Sauerzapfe - Online-Wettbewerbs
Es ist die Erinnerung eines ordinären Arbeitstages, ein Fabrikarbeiter, der aufsteht und zur Arbeit geht. Das Glück und den Stolz in sich zu haben, Teil der Industrialisierung des 20. Jahrhunderts zu sein.

>> "Inside Up" von Tanja Schantl - Preisträger-Film des Online-Kurzfilmwettbewerbes zum "kürzesten Tag"

>> "Interference Emission" von Marcel Schreiter - Preisträger-Film des Online-Kurzfilmwettbewerbes zum "kürzesten Tag" – 2’

>> "7 Streichhölzer", ein Film von Damien Collet mit Schattenspielen.
Der erste Preis des französischen Online-Wettbewerbs zum kürzesten Tag.
Was kann man im Schutze einer Höhle machen, wenn man einer der letzten beiden Menschen auf Erden ist und alles, was einem bleibt, sieben Streichhölzer sind?


>> "A curious conjoncture of coïncidence" von Joost Reijmers - 8’19

>> "Casus Belli" von Yorgos Zois – 11'
Eine geordnete Warteschlange. Jeder steht für etwas anderes an: an der Supermarktkasse, vor einem Konzert, für Religion, Kunst oder Geld. Die letzte Schlange ist die vor einer Lebensmittelausgabe.

>> "Meinungsmeer" von Martin Minsel - 5'
Bio-Bio, frisch aus Marokko, extra light, megabillig oder deutscher Markenkaffee … Lea ist verzweifelt, kommt nicht mehr klar. Wie konnte sie etwas so Banales wie Kaffee derart aus der Bahn werfen?


>> "Armadingen" von Philipp Käßbohrer - 23’37
Helga und Walter leben abgeschieden in dem kleinen Dorf „Armadingen“ im Norden Deutschlands. Als der alte Bauer das letzte Heu des Sommers wendet, erfährt er aus dem Traktorradio, dass ein riesiger Meteorit auf die Erde zurast und sie zu vernichten droht.

>> "The Gloaming" ("IM DÄMMERLICHT") von Sébastien Fourcault – 12’20
Ein Mann schafft eine Welt, die sich sehr schnell seiner Kontrolle entzieht. Die Zivilisation entwickelt sich in rasender Geschwindigkeit.




>> Vom 01.10 Uhr bis 05.00 Uhr


>> "7 Streichhölzer", ein Film von Damien Collet mit Schattenspielen.
Der erste Preis des französischen Online-Wettbewerbs zum kürzesten Tag.
Was kann man im Schutze einer Höhle machen, wenn man einer der letzten beiden Menschen auf Erden ist und alles, was einem bleibt, sieben Streichhölzer sind?



>> "Weihnachtsmann" von Walid Mattar - 16'
Foued lebt in der ständigen Angst festgenommen zu werden: Tagsüber arbeitet er schwarz auf verschiedenen Baustellen und abends kehrt er in die Wohnung zurück, die er mit anderen illegalen Einwanderern teilt.



>> "Wir werden nie mehr allein sein" von Yann Gonzalez - 10'
Eine Feier mitten in der Nacht. Jugendliche tanzen und lieben sich, als wäre es das erste und das letzte Mal.



>> "Die Rückkehr von Laika" von Rémi Waquet - 2'
Der zweiten Preis des französischen Online-Wettbewerbs zum kürzesten Tag.
Ein Beitrag aus einem Nachrichtenarchiv von 1960 kündigt für den 21. Dezember 2012 die Rückkehr des ersten Lebewesens an, das 1957 ins Weltall aufgebrochen war. Damals war man von seinem Tod ausgegangen, doch nun ist es zurück und hat nur ein einziges Ziel vor Augen – die gesamte Menschheit auszurotten. Sein Name: Laika.



>> "Glasierte Maus mit Schokolade" von Donato Sansone - 3'
Eine dunkle und surrealistische Vision, in der sich die Elemente in einem endlosen Wirbel verlieren.


>> "Schweben" ("Aalterate") von Christobal de Oliveira - 10'
Der Körper einer jungen Frau im Koma schwebt durch einen weißen, unberührten Raum. Plötzlich beginnt sich der Körper zu verändern und Pflanzenformen wachsen aus ihm heraus.



>> "Verfolgungsjagd" (Chase) von Adriaan Lokman – 12’
Ein atemberaubender Thriller, der einzig und allein aus Dreiecken besteht: In einem abstrakten Universum, das nur aus Dreiecken besteht, läuft Dreieck X eines Abends an einer einsamen Straße entlang, als ihn ein Auto überholt und sich eines leblosen Körpers entledigt.


>> "Interference Emission" von Marcel Schreiter - Preisträger-Film des Online-Kurzfilmwettbewerbes zum "kürzesten Tag" – 2’

>> "Tchernobyl" von Pascal-Alex Vincent – 6’11
Zwei Jugendliche lieben sich im Wald, im Radio läuft ein Bericht über ein Atomunglück … Dann fängt es an zu regnen.

>> "Erwachen" (Bydlo) von Patrick Bouchard - 14'
Die Musik von Moussorgski inspiriert den Film „Erwachen“, in dem ein gewaltiger Ochse aus der feuchten Erde aufersteht, nur um augenblicklich von einer gierigen Menschheit verschlungen zu werden.


>> "Ende einer Welt" de Sigrun Sauerzapfe - Online-Wettbewerbs
Es ist die Erinnerung eines ordinären Arbeitstages, ein Fabrikarbeiter, der aufsteht und zur Arbeit geht. Das Glück und den Stolz in sich zu haben, Teil der Industrialisierung des 20. Jahrhunderts zu sein.

>> "Miss Daisy Cutter" von Lean Sanchez - 5'
„Miss Daisy Cutter“ ist ein animierter Videoclip von Laen Sanches zum Song „Nux Vomica“ der Band The Veils.



>> "Flamingo pride" von Tomer Eshed - 5'
Wegen seiner Schwärmerei für eine Storchendame wird ein Flamingo zum verlachten Außenseiter in der durch und durch schwulen Flamingo-Gesellschaft.


>> "Edmond, der Esel" von Franck Dion - 14'
Der kleinwüchsige Büroangestellte Edmond wird von seinen Kollegen ständig gepiesackt. Eine Tages setzen sie ihm Eselsohren auf – mit ungeahnten Folgen.



Erstellt: 30-11-12
Letzte Änderung: 13-12-12