Schriftgröße: + -
Home > Alle Zeichner > Chris Ware

23.01.08 UM 11.25 UHR & 24.01.08 um 16.25 Uhr - 11/04/14

Chris Ware

Chris Ware - Die Kunst des Erinnerns

Videoausschnitt 1
Videoausschnitt 2
(© INA - ARTE France 2004)


Mit der sage und schreibe 380 Seiten umfassenden Geschichte von "Jimmy Corrigan" und seiner Familie, hat der aus Chicago stammende Chris Ware einen Hit gelandet.

Weitere Artikel zum Thema

Nicht nur in seinem Heimatland wurde die Geschichte von der Fachpresse als "verdammt gutes" Comic-Album gefeiert, auch in Frankreich wurde es mit dem Ersten Preis beim Internationalen Comic-Festival in Angoulême ausgezeichnet. 1993 wird der neunjährige "Jimmy Corrigan" von seinem mürrischen und bösen Vater ausgesetzt. "Ich stand einfach da, [...] und wartete, dass er zurückkam. Aber er kam natürlich nie wieder".
Etwa hundert Jahre später erhält "Jimmy Corrigan", ein Enkel des damals verlassenen "Jimmy Corrigan", einen Brief von seinem Vater, einem Nichtsnutz, von dem er seit Jahren nichts mehr gehört hat. Aus heiterem Himmel und ohne weitere Erklärung bittet dieser Jimmy sehr freundlich, ihn zu besuchen. Rührend schildert Chris Ware das Wiedersehen der beiden und lässt die Familiengeschichte der Corrigans Revue passieren. Seine vier Generationen umspannende amerikanische Familiensaga mit einsamen Chicagoer Antihelden des 20. Jahrhunderts verknüpft Chris Ware zu einem komplexen Kaleidoskop.

Wares Zeichnungen mit den minutiösen Details in "Jimmy Corrigan" ragen aus der Comic-Flut heraus. Die Größe der Bildtafeln, die Zusammenstellung der Seiten und Farben, das Design der Überschriften und Sprechblasen, die Anlehnungen an die Werbung - bis ins Detail ist alles perfekt. Neben umfassenden Ausschnitten aus dem autobiografisch gefärbten Werk "Jimmy Corrigan" schaut Benoît Peeters Chris Ware bei der Arbeit über die Schulter. Der Künstler, dem zum ersten Mal ein Film gewidmet wird, lebt bescheiden und zurückgezogen in einem typischen Vorort von Chicago, "einem Vorort, der so ruhig und friedlich ist, dass er eigentlich schon wieder unheimlich ist".
.................................................................................
Comix
Chris Ware - Die Kunst des Erinnerns
Montag, den 21.Januar 2008 um 10.25 Uhr
Regie: Benoît Peeters
26 Min.
Dokumentation, Frankreich 2004, ARTE F
Wiederholung vom 29.Januar 2005
Mehrfahrausstrahlung Mittwoch, den 23. Januar 2008 um 11.25 Uhr
Donnerstag, 24.Januar 2008 um 16.25 Uhr
................................................................................

Erstellt: Wed Dec 29 17:34:28 CET 2004
Letzte Änderung: Fri Apr 11 15:15:07 CEST 2014