Schriftgröße: + -
Home > Zitaten - Ballade > Zitaten - Ballade

Zitaten - Ballade

„Europa – was ist das eigentlich?“, so fragen sich viele Europäer seit den Anfängen des Aufbaus eines gemeinsamen Europas. Die Definitionen von Historikern, (...)

Zitaten - Ballade

06/11/08

Zitaten - Ballade

„Europa – was ist das eigentlich?“, so fragen sich viele Europäer seit den Anfängen des Aufbaus eines gemeinsamen Europas. Die Definitionen von Historikern, Schriftstellern, Intellektuellen und Politikern sind häufig widersprüchlich, manchmal aber auch komplementär oder oft gerade in ihrer Gegenüberstellung klärend.

Previous imageNext image

Weitere Artikel zum Thema

Aus der Vielzahl von Überlegungen und Gedanken haben wir drei Arten von Aussagen ausgewählt. Solche, die über einzigartige Erfahrungen von Zeitzeugen Aufschluss geben, diejenigen von Intellektuellen, die als überzeugte Europäer gelten, und die von Akteuren, die sich mit den Widersprüchen, Zwängen und Unwägbarkeiten des aktuellen Europas auseinander zu setzen haben.

Dabei bestand das Ziel nicht in einer erschöpfenden Darstellung des Themas. Eine Reihe bedeutender zeitgeschichtlicher Figuren, seien sie Wegbereiter, Gründer oder Macher des europäischen Aufbauwerks, mussten unberücksichtigt bleiben. Ihre Leistungen werden an anderer Stelle gebührend gewürdigt – wie etwa auf der Website des französischen Zentrums Sources d’Europe.

In Auszügen aus Interviews, Reden, Vorträgen, Vorlesungen, Seminaren und ausgewählten Büchern wird der individuelle Werdegang oder der persönliche Standpunkt verschiedener Repräsentanten des europäischen Lebens vorgestellt. In ihrer Gesamtheit vermitteln diese bewusst kurz gewählten Textpassagen darüber hinaus einen Eindruck von den wichtigsten Etappen der jüngeren Geschichte unseres Kontinents.

Die darin geschilderten Erfahrungen, entwickelten Gedanken und zum Ausdruck gebrachten Träume können unserer Meinung auch dazu beitragen, die Diskussion über Europa zu beleben und zu bereichern, sie noch lebendiger und leidenschaftlicher zu gestalten. Manche dieser Passagen schließlich bieten auch die Gelegenheit, die genannten Personen und erwähnten Werke mit eigenen Augen zu entdecken und vielleicht in einem neuen Licht zu sehen.
..........................................
Ursprüngliche Konzeption und Realisierung 2004: Claire A. Poinsignon.
Überarbeitung 2006: Dorothée Cailleux und Laurence Flécheux.
Überarbeitung 2007: Laurence Flécheux und Andrea Krumnow.
Überarbeitung 2008: Alexander Knetig und Tatjana Marwinski.

Erstellt: 22-04-04
Letzte Änderung: 06-11-08