Schriftgröße: + -
Home > Welt > Philosophie > Diese Woche

Philosophie

Klicken Sie hier, um zum Dossier zu gelangen.

Philosophie

Raphaël Enthoven empfängt Eric Fiat - 12/12/11

Würde - Eric Fiat ist zu Gast bei Raphaël Enthoven in "Philosophie"

Jeden Sonntag lädt ARTE zum Philosophieren ein. Der Philosoph und Moderator Raphaël Enthoven zieht eine Linie von der Vergangenheit zur Gegenwart und verbindet die vermeintlich trockene Literatur der großen Philosophen mit aktuellem Zeitgeschehen. Jede Woche zu einem neuen Thema. Heute: Würde.



Würde ist ein merkwürdiger Begriff, auf den sich die widersprüchlichsten Positionen berufen: Ob für die Zulassung der Sterbehilfe oder für das genaue Gegenteil gekämpft wird - immer geschieht dies unter Berufung auf ein und denselben Wert: die Würde. In ihrem Namen verlangen die einen Straffreiheit, die anderen Bestrafung. In ihrem Namen soll das Tragen des Kopftuchs in der Schule untersagt werden, aber im Namen der Würde soll es dort auch zulässig sein.

Philosophie
Dokumentationsreihe, Frankreich 2011, ARTE F, Synchronfassung, Stereo
Regie: Philippe Truffault
In jedem Fall wird der Begriff der Würde heutzutage konträr verwendet, allerdings scheint er öfter für eine Argumentation herangezogen, als wirklich verstanden zu werden. Wie lässt sich ein Begriff erklären, der in den Dienst so vieler Anliegen gestellt wird, dass seine Bedeutung problematisch geworden ist? Dieser Frage geht Raphaël Enthoven heute mit seinem Gast Eric Fiat nach, der neben seiner Dozententätigkeit auch in einer Ethik-Kommission vertreten ist, die sich mit Sterbebegleitung beschäftigt.

Gast der Sendung:


Eric Fiat ist Dozent für Philosophie an der Universität Marne-la-Vallée und unterrichtet Philosophie an einem Fortbildungszentrum für Krankenhauspersonal der Stadt Paris. Ferner ist er Mitglied des Gerontologie-Fachausschusses im Rathaus von Paris und der Ethikkommission der französischsprachigen Anästhesisten. Seine ethischen Fragestellungen betreffen vor allem die Würde des Menschen und die Begleitung des Lebensendes. Jüngste Buchveröffentlichung: "Grandeurs et misères des hommes - Petit traité de dignité" (Verlag Larousse, 2010).


In der Sendung zitierte Literatur


  • Eric Fiat
    Grandeurs et misères des hommes –
    Petit traité de dignité
    Éditions larousse

  • Platon
    Sämtliche Werke
    Übersetzung Friedrich Schleiermacher
    Rowohlt

  • Charles Peguy
    De Jean Coste
    Babel

  • Charles Beaudelaire
    Pariser Spleen
    Übersetzung Monika Fahrenbach-Wachendorf
    Reclam

  • Victor Hugo
    Les Misérables (Die Elenden)
    Übersetzung Paul Wiegler und Wolfgang Günther
    Dtv

  • Jean de la Fontaine
    Der Müller, sein Sohn und der Esel
    Übersetzung Jürgen Grimm
    Reclam



Philosophie: Würde
Samstag 10. Dezember 2011 um 01.25 Uhr
Keine Wiederholungen
(Frankreich, 2011, 26mn)
ARTE F

Erstellt: 29-06-09
Letzte Änderung: 12-12-11