Schriftgröße: + -
Home > Welt > 28 Minuten

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

> Heute Abend > Verhängnis Junkfood?

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Elisabeth Quin und ihr Team setzen sich mit tagesaktuellen Ereignissen auseinander. .

Von Montag bis Freitag um 23.30 Uhr

Die Sendung vom 03. Februar um 01.40 Uhr - 03/02/12

Verhängnis Junkfood? - 28 Minuten

Mit Xavier Denamur


Sie können die Sendung nach der Ausstrahlung 7 Tage lang auf ARTE +7 wiedersehen.

Eine Studie des Forsa-Institutszeigt, dass sich trotz guter Vorsätze die Essgewohnheiten der Deutschen dramatisch verschlechtern. Fastfood und Tiefkühlkost üben einen entscheidenden Einfluss auf unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten aus.

In der heutigen Sendung dreht sich deshalb alles um Sandwichs, Hamburger und Tiefkühlkost jeglicher Art.

Elisabeth Quin und der Produzent des Dokumentarfilms „République de la malbouffe“, Xavier Denamur, stellen sich die Frage: Verhängnis Junkfood?

 

Jeder unserer Gäste vertritt einen eigenen Standpunkt zum Thema „Junkfood“. Sternekoch Guy Martin gibt einen Abriss über die Entwicklung der französischen Gastronomie, der Journalist und Produzent Alain Kruger macht auf die Gefahren ungesunder Ernährung aufmerksam und die Psychoanalytikerin Régine Mondat erklärt, welche emotionalen Prozesse bei der Nahrungsaufnahme eine Rolle spielen.

 

„Zeit im Wandel“ reist für uns in das Land des Fastfoods, die USA, und befasst sich mit der Entstehung von Lobbys in der Gastronomie.              

 

Diane Lisarelli präsentiert uns heute eine Auswahl von sogenannten « Scandwiches » und die dazugehörige Seite scandwiches.com, auf der man die Fotos seiner Lieblingssandwichs veröffentlichen hochladen kann, und unser Doktor der theoretischen Physik Christophe Galfard erklärt uns, warum auch schwarze Löcher große Schlemmer sind.







Erstellt: 05-01-10
Letzte Änderung: 03-02-12