Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Tracks

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

> 20050106 > Tribal - JIB

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

Tracks

19.01.2006 - 23.35 : tracks - 02/09/08

Tribal - JIB

Großstadtalarm! Die Goofy Boarders brettern über Stahl und Asphalt bis der Schädel brummt.

Weitere Artikel zum Thema

Das Bonusvideo (real video - 2mn21)

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann baut er sich eben seinen Eigenen. Den Rohstoff für ihre Pisten mitten in der Stadt, besorgen sich die JIBs bei der Eislaufbahn von Genf. Mit Anderthalb Tonnen Schnee im Kofferraum, steht dem Asphaltsurfen nichts mehr im Weg. Seit Anfang des Snowboard-Booms in den 90ern, surfen die Snowboard- und Skate-Kultur auf der selben Welle. Ein erster Crossover entstand im Jahr 2000 als Skater Stahlrampen in den Snow-Parks installierten: Der Snow-Skate war geboren. Dann waren die Snowboarder an der Reihe, die Städte zu erobern: Sie nannten die Fusion aus Snowboard und Skate: „Goofy Boarding“ – abgekürzt G.B. - ausgesprochen JIB.

Heute muss diese fantastische Genfer Treppe dran glauben. Ein Holzbrett soll auf die Sprünge helfen. Geländer und Stufen werden eingewachst, Schneehärter verhindert das Auftauen von etwa 10 Quadratmetern weißer Pracht. "Uns geht es wie den Skatern. Anwohner, die sich wegen des Lärms beschweren, Leute denen es nicht passt, dass wir uns an öffentlichen Plätzen austoben, die uns beschuldigen, dass wir alles kaputt machen. Manche rufen die Polizei, andere machen uns direkt an. Aber ernste Probleme haben wir bis jetzt noch nicht gehabt. Es endet meistens kurz vor der Schlägerei."

Früher war es ein reiner Außenseitersport, aber inzwischen hat sich der JIB auf die Titelblätter der Fachpresse gesurft. Von Helsinki über Salt Lake City und Montreal bis Warschau, erobern die Asphalt Boarder das Territorium der Skater. Mit den Füßen fest ans Brett geschnallt, können die Rides über den Beton fatale Folgen haben. Im Wettkampf um die Gunst der Sponsoren setzen die urbanen Snowboarder nicht selten ihre Knochen aufs Spiel. Aber eigentlich wollen die echten JIBs nur eins: Dort brettern, wo es noch niemand gewagt hat. Sich von der Masse abheben, lautet die Devise.
.............................................
In der Reportage zu sehen
Nico Droz - Pionier des Snowskate
Advita - ein Kollektiv von 13 Riders

Links
>> Website von Advita
>> Interview von Nico Droz
>> Agoride
>> Snowskate.info
>> Jibbing, good or bad?
>> Jibbing with Jeremy Jones

......................................................................
TRACKS
Donnerstag, den 19. Januar 2006 um 23.35 Uhr
Wiederholung am Dienstag, den 24.01 um 01.25 Uhr
Redaktion: Program33
.......................................................................

Erstellt: 18-01-06
Letzte Änderung: 02-09-08