Schriftgröße: + -
Home > Film > Kino auf ARTE > Kino auf Arte > The Rainbow Maker

Kino auf ARTE - 28/06/12

The Rainbow Maker

Spielfilm, Deutschland, Finnland, Russland, 2008, WDR, 92 Min.
Regie: Nana Djordjadze, Drehbuch: Irakli Kvirikadze, Maria von Heland, Kamera: Walther van den Ende, Musik: Paul M. van Brugge, Schnitt: Irakli Kvirikadze, Produktion: 27 Films Production, Produzent: Oliver Damian, Darsteller: Toomas Urb, Elene Bezarashvili, Iva Gogitidze
Mit: Merab Ninidze (Datho), Nino Kirtadze (Lady Death), Anna Antonowicz (Elene), Chulpan Khamatova (Lia), Ramaz Chkhikvadze (Großvater Georgi), Toomas Urb, Elene Bezarashvili, Iva Gogitidze

Datho, ein bescheidener Meteorologe kehrt nach seiner abgesessenen Haftstrafe nach Hause in ein kleines verschlafenes Küstendorf zurück und stellt fest, dass seine Frau einen neuen Mann hat und seine Kinder ihn nicht als ihren Vater erkennen und akzeptieren. Durch die plötzliche Hilfe eines magisch-kosmischen Vorfalls schöpft er die Hoffnung, die Liebe seiner Frau und seiner Kinder zurückzugewinnen ...



Großvater Georgi erzählt seinen beiden Enkelkindern unermüdlich fabelhafte Geschichten über ihren Heldenvater, einem riesengroßen Mann, der einen wichtigen Auftrag als Geheimagent erfüllen muss. Die Wahrheit ist aber leider äußerst entmutigend: Ihr Vater - Datho - ist in Wirklichkeit nur ein einfacher Meteorologe, der die letzten Jahre unschuldig im Gefängnis verbracht hat ...
Als Datho freigelassen wird, kehrt er in sein Dorf zurück. Dort angekommen muss er feststellen, dass seine Frau einem Muskelmann aus dem Zirkus verfallen ist, und seine Kinder, die ihn seit über sechs Jahren nicht mehr gesehen haben, nicht glauben wollen, dass er ihr Vater ist. Datho ist am Boden zerstört und er zweifelt daran, ob er jemals wieder glücklich werden kann. Aber plötzlich erscheint Lia, eine lebensfrohe, junge Pilotin, in seinem Leben, wie ein zu Hilfe kommender Engel. Obwohl sie auch nichts dagegen hätte, Dathos neue Frau zu werden, hilft sie ihm trotzdem dabei herauszufinden, was ihm wirklich wichtig ist: seine Frau und Kinder.
Dann, eines Tages, nach der Begegnung mit einem mysteriösen Kugelblitz, entdeckt der sorgenvolle Meteorologe, dass er mehr kann, als nur die Natur zu beobachten: Er kann den Sommer in den Winter verwandeln und wunderschöne Regenbogen erschaffen! Er hat die Gabe, die Kräfte der Natur zu beeinflussen - allerdings ziemlich unkontrolliert. Vielleicht kann er diese Gabe auch dazu benutzen, seine Familie zurückzugewinnen?

Die magische Geschichte vom Kampf um Liebe und Respekt in einem romantischen Küstenort wurde mit Merab Ninidze (Oscar-Gewinner für "Nirgendwo in Afrika") unter Regie von Nana Dzhordzhadze inszeniert. Ihr Debüt "Robinsonade, or my English Grandfather" gewann die Goldene Kamera bei den Filmfestspielen in Cannes und ihr Spielfilm "A Chef in Love" (1996) war der erste - und bis heute der einzige - georgische Film, der jemals für den Oscar nominiert wurde. Ihr Film "27 Missing Kisses" schaffte es beim Oscar 2001 in die Vorauswahl zum besten fremdsprachigen Film.
In "The Rainbowmaker" inszeniert Dzhordzhadze eine Welt der Phantasie, bewohnt von skurrilen Figuren und tragischen Helden. Merab Ninidze spielt einen charmanten und verwirrten Familienvater und Chulpan Khamatova, bekannt aus "Tuvalu" und "Luna Papa" spielt die schrille und lebensfrohe Pilotin Lia, die mit einer guten Dosis Humor ihr Umfeld wachrüttelt. Es toben magische Kräfte, als der tollpatschige Vater sich als Zauberer entpuppt, Regenbogen und Jahreszeiten ihm gehorchen und ein farbenfrohes Spektakel bilden, ganz zur Begeisterung der Kinder.

The Rainbow Maker
Montag 23. Juli 2012 um 03.15 Uhr
Keine Wiederholungen
(Deutschland, Finnland, Russland, 2008, 100mn)
WDR

Erstellt: 28-06-12
Letzte Änderung: 28-06-12