Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Tracks

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

> 20050106 > The Flaming Lips

Tracks

Tracks, das Magazin für Popkultur ! Themenvorschau und Archiv, Bonusmaterial und Links zu den Themen der Sendungen.

Tracks

01.06.06 - 23.00 : tracks - 31/10/08

The Flaming Lips

tracks-Reportage vom 27. März 2006


Die „Flaming Lips“: Keine virtuosen, dafür aber fast schon genial! Seit 20 Jahren vertuscht die Band mit immer groteskeren Einfällen ihre musikalischen Schwächen. Viel wichtiger als ein perfekter Gesang ist dem Kopf der Band, Wayne Coyne, die perfekte Stimmung.

Weitere Artikel zum Thema

Wayne Coyne wurde 61 in Oklahoma City, im Land von Ölbohrtürmen und Rednecks geboren. Früh schmiss er die Schule um sich ganz den sanften Drogen, Malerei und Musik zu widmen. Zusammen mit seinen vier Brüdern gründete er die Gang „Fearless Freaks“.1983 beschließt er mit seinem kleinen Bruder Mark eine Punkband auf die Beine zu stellen. Der Bassist, Michael Ivins, wird aufgrund seines coolen Haarschnitts rekrutiert. Schließlich steigt der erste Gig der „Flaming Lips“ in einem Transvestiten Club. Für mehr als drei Akkorde reicht es nicht. Den Mangel an musikalischem Talent machen sie durch extremes Tempo und mörderische Lautstärke wieder wett.
Chaotische Konzerte werden zum Markenzeichen der „Flaming Lips“. Als Mark die Band verlässt, übernimmt Wayne Coyne den Gesang. Nach dem Platten-Deal bei einem Major, heuert Wayne Musiker mit etwas mehr Erfahrung an. Dann, 1993, die große Überraschung. Entgegen allen Erwartungen platziert sich der Song „She don’t use Jelly“ – eine obskure Vaseline Geschichte – in den Charts. Drei Jahre später wird bei Gitarrist Roland Jones Platzangst diagnostiziert. Vorauf hin er die „Flaming Lips“ verlässt.

Wayne Coyne: "Nachdem Ronald uns verlassen hatte, wollte ich etwas neues ausprobieren, um vom Gitarren-Sound etwas weg zu kommen. Also erfand ich die „Parkplatz Experimente“. Ich trommelte all meine Freunde zusammen, die ein lautes Tape-Deck in ihrem Auto hatten, und platzierte sie strategisch auf einem Parkplatz, je nach Lautstärke ihrer Autoradios. Jeder von ihnen bekam eine Kassette, die ich speziell angefertigt hatte. Bei 40 Autos, brauchte ich 40 verschiedene Kassetten, die alle gleichzeitig abgespielt wurden. Die Mischung aus den Musikstücken oder einzelnen Sounds ergab eine völlig unerwartete Atmosphäre."

Wieder mal auf der Suche nach einer neuen Idee, stürzen sich die „Flaming Lips“ in ein kolossales Projekt: Ein Album, auf vier CDs verteilt, die gleichzeitig abgespielt werden müssen, wenn man die Songs hören möchte. Eine Premiere in der Musikindustrie, aber nicht der erste kommerzielle Flop für Wayne und Co. 2002 landen sie beim Magazin Q in der Top 10 der Bands die man mindestens einmal im Leben live erleben muss.
So viel sprudelnde Fantasie macht natürlich auch vor dem Kino nicht halt. „Christmas on Mars“ ist der Titel vom Wayne Coynes Mega-Film-Projekt, an dem er seit 2001 im stillen Kämmerlein schraubt. Seine Freunde haben bis heute nicht kapiert, worum es dabei geht.

Wayne Coyne: "Zur Zeit ist es ein sehr schräger, wissenschaftlicher, existenzieller, religiöser und psychedelischer Film. Ich finde, das klingt super! "
.......................................
Konzerte
26.04.06 - arena, Wien
28.04.06 - Bataclan, Paris
30.04.06 - Carré d' Auron/ Palais des Congrès, Bourges
04.05.06 - Markethall, Hamburg

Links
>> Offizielle Website der Band
>> Flaming Lips auf Myspace
>> Biografie, Interview und Links auf hiponline
>> Bilder des Films "Christmas on Mars"

Nächstes Album
"At war with the mystics" von The Flaming Lips
am 15. Juli 2006
bei Warner Bros/ Wea

Discografie
Warner bros. Records/ Wea
"Yoshimi battles the pink robots" 2002
"The soft bulletin" 1999
"Zaireeka" 1997
"Clouds Taste Metallic" 1995
"Transmissions From The Satellite Heart" 1993
"Hit To Death In The Future Head" 1992

Restless Records
"1984- 1990" 1998
"In A Priest Driven Ambulance" 1990
"Telepathic Surgery" 1989
"Oh My Gawd!!!" 1987
"Hear It Is" 1986

......................................................................
TRACKS
Donnerstag, den 27. April 2006 um 23.40 Uhr
Wiederholung am Dienstag, den 02.05 um 01.10 Uhr
Redaktion: Program33
.......................................................................

Erstellt: 31-05-06
Letzte Änderung: 31-10-08