Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Rendez-vous littéraire > VERSschmuggel > Teilnahmebedingungen

Rendez-vous littéraire

Die Gewinner des Übersetzungsexperiments stehen fest!

Rendez-vous littéraire

23/04/12

Teilnahmebedingungen

ARTE, SWR 2 und das Deutsch-französische Jugendwerk laden ein zum kreativen Poesie-Transfer!

Durchführungs- und Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb
„VERSschmuggel//RéVERSible“

Artikel 1 – Durchführung
ARTE GEIE (im Folgenden „ARTE“) mit Sitz in F-67 000 Straßburg, 4, quai du Chanoine Winterer, führt vom 1. August 2011 bis 20. Mai 2012 einen kostenlosen Wettbewerb mit dem Namen „VERSschmuggel/RéVERSible“ durch. Der Wettbewerb wird der Öffentlichkeit durch Angaben auf der ARTE-Website http://creative.arte.tv/ und www.arte.tv/versschmuggel bekannt gemacht.
In diesem Zeitraum ist es die Aufgabe der User, dem deutschen Gedicht „Tagesmutter“ von Tom Schulz oder dem französischen Gedicht „Je, cheval“ von Albane Gellé eine neue Gestalt zu geben: und zwar als Videoclip oder als Tondokument. Oder die User erstellen eine eigene Übertragung von "Tagesmutter" von Tom Schulz ins Französische oder "Je, cheval" von Albane Gellé ins Deutsche.
Maximallänge der Audioclips: 7 '

Artikel 2 – Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
Der Teilnehmer versichert, dass der Inhalt seines Videos weder beabsichtigt noch unbeabsichtigt gegen lokale, regionale, nationale oder internationale Gesetze verstößt. Dies betrifft insbesondere:
jede Bestimmung bezüglich der Achtung des Privatlebens, des Rechts auf geistiges Eigentum, des Presserechts, des Patentrechts, des Markenrechts sowie des Rechts am Bild;
die geltende Gesetzgebung im Bereich des Computerbetrugs;
die Vorschriften zur Wahrung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit, insbesondere die gültigen Bestimmungen hinsichtlich pornographischer und pädophiler Inhalte;
die geltenden Jugendschutzbestimmungen.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, kein Video einzusenden, die Werbung oder Informationen über ein illegales oder gewalttätiges Handeln enthalten oder zu Gewalt gegenüber Einzelpersonen oder Personengruppen auffordern. Der Teilnehmer verpflichtet sich, im Rahmen seines Videos keine Werbung zu betreiben. Der Teilnehmer verpflichtet sich, im Streitfall unverzüglich auf jede Anfrage von ARTE zu antworten.
Audio- und Videobeiträge können im Zeitraum vom 1. August 2011 bis 15. September 2012 eingereicht werden, Übersetzungen werden bis zum 1.Juli entgegengenommen.

Artikel 3 – Auslosung / Preisvergabe
Die beiden Dichter Albane Gellé und Tom Schulz entscheiden über den Gewinner in den Sparten Video, Tondokument, Übersetzung. Der Gewinner wird daraufhin per E-Mail und/oder telefonisch benachrichtigt. Der Gewinner ist jeden Monat auch über das Internet http://creative.arte.tv/ einsehbar. Teilnehmer, die nicht gewonnen haben, werden auch auf Anfrage nicht schriftlich benachrichtigt. Nur Anfragen auf Zusendung der vollständigen Durchführungs- und Teilnahmebedingungen werden beantwortet.
Ist der Gewinner des jeweiligen Preises innerhalb einer Frist von vier vollen Tagen, gerechnet vom Zeitpunkt des Versendens der E-Mail mit der Gewinnnachricht, nicht erreichbar, entfällt der Anspruch auf den Gewinn; Einwendungen dagegen sind nicht möglich.
In diesem Fall geht der Gewinn an einen ersatzweise gezogenen Gewinner. Ist auch dieser innerhalb einer Frist von drei vollen Tagen, gerechnet vom Zeitpunkt des Versendens der E-Mail, nicht zu erreichen, wird ein weiterer Gewinner gezogen. Gleiches gilt, wenn der Gewinner oder der Ersatzgewinner den Gewinn nicht annehmen können bzw. wollen.

Artikel 4 – Ausgelobte Preise
Die 3 Gewinner in den 3 Sparten erhält einen Preis bestehend aus:
1.Die beiden Dichter Tom Schulz und Albane Gellé suchen sich jeweils ihre Lieblingsversion aus und präsentieren sie bei ihren Lesereisen in Deutschland und Frankreich im Herbst/Winter 2012.
2.Ein Buch zum Projekt „VERSschmuggel“, das im Sommer 2012 im Wunderhorn Verlag erscheint (Titel steht noch nicht fest)
Der Preis kann nicht gegen andere eingetauscht werden. Der Preis ist wie beschrieben anzunehmen.

Artikel 5 – Haftung
ARTE behält sich das Recht vor, bezüglich der ausgelobten Preise Änderungen vorzunehmen, wenn die Umstände dies erfordern. Einwendungen dagegen sind nicht möglich.
ARTE, deren Angestellte und Vertreter übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die sich im Zusammenhang mit der Annahme des Preises ergeben könnten.
Im Übrigen behält sich ARTE das Recht vor, das Spiel ohne Angabe von Gründen und ohne Ankündigung zu verkürzen, zu verlängern, zu verändern oder abzusagen, ohne dass sich daraus Ansprüche auf Haftung bzw. Schadensersatz ableiten lassen.

Darüber hinaus haftet ARTE nicht für Störungen und für den Verlust von postalischen bzw. elektronischen Sendungen.

Artikel 6 – Erstattung der durch die Teilnahme am Spiel entstandenen Kosten
Die den Teilnehmern im Zusammenhang mit der Teilnahme und Kenntnisnahme während der Dauer des Spiels entstandenen Internetkosten werden auf schriftlichen Antrag erstattet. Dabei besteht eine Begrenzung auf eine Erstattung pro Person (mit demselben Namen und derselben Adresse) und pro Frage.
Die Kostenerstattung berechnet sich auf der Grundlage von 2 Minuten à 0,11 € (einschl. Steuern und Abgaben)/Minute pro Video. Voraussetzung für eine Rückerstattung ist die Angabe des Datums und der Uhrzeit der Verbindung(en) seitens des Teilnehmers.
Die Kosten müssen schriftlich innerhalb von 15 Tagen nach Abschluss des Spiels bei folgender Adresse geltend gemacht werden: ARTE Service Multimedia, Stichwort (« 30 seconds of fame »), 4, quai du Chanoine Winterer, F-67 000 Straßburg, Für die Einhaltung der Frist ist das Datum des Poststempels maßgeblich. Dem Antrag ist ein Nachweis der Bankverbindung beizufügen. Nur Anträge, die per Post eingehen und die genannten Angaben und Nachweise enthalten, werden angenommen.
ARTE behält sich das Recht vor, die Rückerstattung der Kommunikationskosten durch das Versenden von Postwertzeichen im Nennwert der entstandenen Kosten (je nach Wohnort des Teilnehmers) vorzunehmen.
Artikel 7 – Einsichtnahme - Anerkennung der Durchführungs- und Teilnahmebedingungen – Streitigkeiten
Die vorliegenden Durchführungs- und Teilnahmebedingungen sind beim Huissier de justice, Maître SAYER, 30 rue du Faubourg de Pierre – F-67000 Straßburg hinterlegt.
Die Durchführungs- und Teilnahmebedingungen werden auf Anfrage kostenlos zugesandt (Portokosten in Höhe des kostengünstigsten Gebührensatzes werden für einen Haushalt - derselbe Name, dieselbe Adresse - auf Antrag erstattet.) Die Anfrage ist an folgende Adresse zu richten: ARTE G.E.I.E. Service Multimedia Stichwort „VERSschmuggel“, 4 quai du chanoine Winterer, F-67000 Strasbourg.
Zusätze zu diesen Durchführungs- und Teilnahmebedingungen oder Änderungen dieser Bedingungen sind im Verlauf des Spiels zulässig. Diese Zusätze bzw. Änderungen werden als Nachträge zu den vorliegenden Bedingungen gewertet.
Die Durchführungs- und Teilnahmebedingungen können auch auf der ARTE-Website http://creative.arte.tv/ eingesehen werden.
Mit der Teilnahme am Spiel anerkennen die Teilnehmer die vorstehenden Bedingungen sowie eventuelle Nachträge.
Fehlende bzw. falsche Angaben zur Person oder zur Adresse führen zur Disqualifizierung des Teilnehmers.
Die vorliegenden Durchführungs- und Teilnahmebedingungen unterliegen französischem Recht.
Bei Meinungsunterschieden hinsichtlich der Anwendung oder der Auslegung der vorliegenden Bedingungen entscheidet ausschließlich die durchführende Gesellschaft nach Hinzuziehung und unter Aufsicht des Huissier de Justice, bei dem diese Bedingungen hinterlegt sind.
Die Frist für Einsprüche endet einen Monat nach Abschluss des Gewinnspiels.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Erstellt: 11-03-11
Letzte Änderung: 23-04-12