Schriftgröße: + -
Home > Kultur > Friedrich Schiller

Schiller Schwerpunkt

Am 10. November 2009 jährte sich der Geburtstag von Friedrich Schiller zum 250. Mal. ARTE widmete dem deutschen Dichter einen ganzen Thementag

> TV-Programm > Tatort Friedhof

Schiller Schwerpunkt

Am 10. November 2009 jährte sich der Geburtstag von Friedrich Schiller zum 250. Mal. ARTE widmete dem deutschen Dichter einen ganzen Thementag

Schiller Schwerpunkt

Donnerstag, 05.11.09 um 15.35 Uhr - 02/11/09

Tatort Friedhof

Friedrich Schiller - Krankheit & Tod


Im Obduktionsbericht über die Leiche des am 9. Mai 1805 im Alter von 45 Jahren gestorbenen Dichters Friedrich Schiller werden eine Vielzahl von zerstörten Organen dokumentiert. Auch rund 200 Jahre nach dem Tod Schillers bleiben Rätsel und Geheimnisse um seine Krankheiten und sein Sterben. Die Dokumentation versucht, einige von ihnen zu lüften.

Man schreibt den 19. September 1826. Schon die dritte Nacht lässt Carl Leberecht Schwabe eine Gruft mit 64 Särgen auf dem Weimarer Jacobsfriedhof durchwühlen. Er sucht nach Schillers Schädel. Am Ende liegen 23 Totenköpfe vor ihm. Schwabe, ein alter Bewunderer Schillers, ist zu jener Zeit Bürgermeister von Weimar. Schillers Beerdigungsgewölbe soll geräumt werden. Nächtelang vergleicht er die Schädel aus der verfallenen Gruft mit einem Abguss von Schillers Kopf. Am Ende ist er sicher: Der größte gehörte Schiller.
Friedrich Schiller ist zu diesem Zeitpunkt seit 21 Jahren tot. Trotzdem gibt es keine Ruhe für seinen Sarg. Immer wieder wird der Dichter umgebettet. Doch nicht nur um seine Gebeine ranken sich Legenden. Noch heute rätselt die Welt über Schillers Sterben. An seinem Todestag, dem 9. Mai 1805, wird Schiller mehrfach von Ohnmachten ereilt. Er kann sich nur noch durch Gesten verständlich machen, die Sprache versagt. Gegen 17.45 Uhr erleidet er einen Nervenschlag, dem er wenige Minuten später, ohne wieder zu Bewusstsein zu kommen, erliegt. Dr. Huschke seziert Schillers Leiche am darauf folgenden Tag. Er findet alle inneren Organe zerstört.
Verwundert konstatiert Dr. Huschke: "Bei diesen Umständen muss man sich wundern, wie der arme Mann hat leben können." Und wieder nähren Zweifel am offiziellen Obduktionsbericht die Legenden. Doch was ist dran an diesen geheimnisvollen Geschichten? Welche Krankheiten musste Friedrich Schiller wirklich durchleiden? Und mit welchen medizinischen Methoden wurde er behandelt? Wie vollzog sich seine Beerdigung? Und auf welche Weise landete sein Schädel auf Goethes Schreibtisch? Der Film macht sich auf eine Spurensuche und versucht, manches Geheimnis zu lüften.

-----------------------------------------------
Tatort Friedhof
Friedrich Schiller - Krankheit & Tod
Dokumentation von Ernst-Michael Brandt und Leonore Brandt
ARTE/MDR, Deutschland, 2005, 30 Min.

Erstellt: 23-10-09
Letzte Änderung: 02-11-09